3. Liga Frauen

Gelungener Saisonauftakt

News
Vereinsinfo

Die junge zweite Mannschaft der Frauen konnte im ersten Spiel der dritten Liga einen sicheren Auswärtssieg gegen die TS Herzogenaurach einfahren. Erfreulich, da die Mannschaft erst seit wenigen Wochen mit einem neuen Trainer arbeitet und wohl die jüngste Vertretung in der Liga ist.

Mit einem Sieg im Auswärtsspiel ist das Team von Trainer Goncalo Miranda und Co-Trainer Nico Geyersbach erfolgreich in die 3.Liga gestartet. Nach einem holprigen Start zeigten die jungen Thüringerinnen  im Spielverlauf, woran in der Vorbereitung verstärkt gearbeitet wurde.


Schnell geriet die Bundesligareserve des Thüringer HC mit 0:3 in Rückstand. Die sehr junge Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von gerade einmal 17 Jahren, legte einen holprigen Start hin. Besonders im Angriff hatten die Mädels ihre Schwierigkeiten, vor allem im Torabschluss. 

Nach gut fünf gespielten Minuten gelang Klara Schlegel der erste Saisontreffer für die Domstädterinnen. Der THC-Zug nahm langsam Fahrt auf, der Angriff agierte zunehmend konzentrierter. Auch Torhüterin Greta Köster bekam immer mehr die Hand an den Ball. Durch einen sehenswerten Treffer von Rückraumspielerin Arwen Rühl gelang dem THC der Anschlusstreffer zum 4:5. Mit der Einwechslung von Tyra Bessert wurde auch die Abwehr zunehmend sicherer. Die THC Mädchen erzielten erst nach einer Viertelstunde die erste Führung (5:6) im Spiel, diese wurde dann aber bis zum Schlusspfiff verteidigt. Der THC war in der Lage, die hart erarbeitete Führung konsequent bis zur Halbzeit zum Stand von 14:9 auszubauen.

Im zweiten Abschnitt war dann die THC-Abwehr hellwach. So gelang es dem Mittelblock um Jolina Huhnstock und Tyra Bessert, in toller Abstimmung mit Torfrau Greta Köster, zahlreiche Angriffe abzuwehren und Gegenstößeeinzuleiten. In den ersten Minuten konnte die starke Torhüterin der Gastgeberinnen, Juliane Gerling, vier freie Bälle vor dem Tor abwehren, ehe Arwen Rühl in der 37. Minute dann den Bann brechen konnte. 

Im Spielverlauf drehten Angriff und Abwehr weiter auf und der Abstand zu den Gastgeberinnen konnte beim Spielstand von 24:17 auf sieben Treffer erhöht werden. Fünf Minuten vor dem Ende schlichen sich kleine Fehler im Gästeteam ein. Der Mannschaft aus Herzogenaurach gelang es, den Spielstand auf 22:26 zu verkürzen. Durch zwei fragwürdige Zeitstrafen gegen Arwen Rühl und Lara Fichtner und die offene Manndeckung der Nordbayerinnen wurde die Partie noch einmal spannend. Das Unterzahlspiel 4 gegen 6 über eine Zeit von fast zwei Minuten konnten die THC Mädchen super lösen. Am Ende gab es den verdienten Auswärtssieg mit 27:22.

Trainer Goncalo Miranda freut sich über eine geschlossene Mannschaftsleistung und dass die harte Arbeit der letzten Wochen erste Früchte trägt. Weiter geht es bereits am kommenden Sonntag um 13 Uhr in der Jahnsporthalle in Arnstadt gegen die Germania aus Fritzlar.

Das Team freut sich über jede Unterstützung! 


Statistik: 
Greta Köster, Gloria Vesper; Michelle Breitbarth 3/1, Lara Sophie Fichtner 1, Nele Weyh 3, Simone Karl  1, Jolina Huhnstock 2, Dana Krömer 1, Arwen Rühl 6, Klara Schlegel 5, Tyra Bessert 4, Chiara Thorn 1, Paula Oprea.

Die Vorschau: