DHB Frauen-Nationalmannschaft

Frauen-Nationalteam kommt in die HUK Coburg Arena

News
Tobias Krumm/DHB

Der Countdown läuft, der Start in die EM-Qualifikation rückt immer näher und die Vorfreude auf das erste Länderspiel in der neuen Saison wird immer größer: Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft kommt am Mittwoch, 25. September, in die HUK Coburg Arena und trifft auf Weißrussland.

Anwurf der Partie ist um 18.45 Uhr. Karten für die Partie sind via dhb.de/tickets oder über die besondere Team-Ticket-Aktion (dhb.de/teamticket) erhältlich.

„Wir freuen uns auf das Heimspiel in Coburg“, sagt Groener. „Unser Ziel ist mit Unterstützung unseres Publikums ganz klar ein Erfolg gegen Weißrussland, das ein unangenehmer Gegner ist. Wir möchten die erste Doppel-Runde der Qualifikation für die EHF EURO 2020 mit optimaler Ausbeute beenden und mit Blick auf die WM weitere Fortschritte schaffen.“

Für die ersten Schritte in Richtung EHF EURO 2020 in Dänemark und Norwegen (4. bis 20. Dezember) hat der Niederländer seinen Kader bekannt gegeben: 16 Spielerinnen werden Ende September im Einsatz sein. Angeführt wird das Aufgebot von Kapitänin Kim Naidzinavicius. Insgesamt 14 der 16 Akteurinnen waren auch im Juni bei den WM-Play-offs gegen Kroatien dabei, wo die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Japan perfekt gemacht wurde.

Zuletzt war eine deutsche Frauen-Nationalmannschaft im Oktober 2015 Gast in der HUK Coburg Arena: Damals feierte die DHB-Auswahl zum Qualifikationsstart für die EHF EURO 2016 vor 2024 Zuschauern einen 29:18-Erfolg gegen die Schweiz.

Deutschland und Weißrussland standen sich bisher sieben Mal gegenüber – mit bisher sechs Siegen für DHB-Teams und einem Unentschieden. Beide Nationen trafen bereits in den Qualifikationen für die EM-Turniere 2010 (30:26 und 35:24) und 2012 (27:19 und 33:26) aufeinander.

Bereits am Sonntag, 29. September, muss die DHB-Auswahl im Pallati i Rinise dhe Sportit in Pristina gegen den Kosovo antreten. Im März kommt es zu zwei Vergleichen mit Slowenien, die Qualifikation endet im Mai mit den Rückspielen gegen Weißrussland und den Kosovo.

Die ersten beiden Teams jeder der sieben Gruppen qualifizieren sich für die EHF EURO 2020 in Dänemark und Norwegen stattfindet. Spielorte sind Trondheim, Stavanger und Oslo in Norwegen sowie Herning in Dänemark. Norwegens Hauptstadt Oslo wird Schauplatz des Finalwochenende sein.

 

 

Das Aufgebot der Frauen-Nationalmannschaft:

Tor:
Dinah Eckerle (SG BBM Bietigheim), Isabell Roch (BVB 09 Dortmund).
Feld: Marlene Zapf (TuS Metzingen), Jenny Behrend (VfL Oldenburg), Alina Grijseels (BVB Dortmund 09), Meike Schmelzer (Thüringer HC), Julia Behnke (Rostov Don/RUS), Kim Naidzinavicius (SG BBM Bietigheim), Mia Zschocke (TSV Bayer 04 Leverkusen), Emily Bölk (Thüringer HC), Ina Großmann (Thüringer HC), Kim Braun (SG BBM Bietigheim), Luisa Schulze (SG BBM Bietigheim), Alicia Stolle (Thüringer HC), Jennifer Rode (TSV Bayer 04 Leverkusen), Shenia Minevskaja (Brest Handball/FRA).

Trailer DHB Frauen Nationalmannschaft #GERBLR