1. Handball Bundesliga Frauen

THC reagiert auf Ausfall von Josefine Huber

News
Bernd Hohnstein

Der Thüringer HC hat auf den Ausfall von Josefine Huber reagiert und nimmt Mia Biltoft als Kreisläuferin bis zum Saisonende unter Vertrag.

Im Februar bekam Mia Biltoft  ein Baby und war seither nicht mehr im Spielbetrieb. Bereits letzte Woche nahm sie am Training teil. Dabei überzeugte sie das Trainergespann voll und ganz. Bereits am Mittwoch wird Mia Biltoft für den Thüringer HC beim Auswärtsspiel gegen die Neckarsulmer Sport-Union spielberechtigt sein.

Mia Biltoft, geboren am 03. April 1992, begann das Handballspielen beim dänischen Verein Rindum SU, wechselte dann zum Nachwuchsteam von Ikast-Brande Elite Handbold. Später gehörte die Rechtshänderin der Damenmannschaft von FC Midtjylland Håndbold, hervorgegangen aus Ikast-Brande Elite Handbold, an. 2012 wurde sie an den dänischen Zweitligisten Ringkøbing Håndbold ausgeliehen, der sie in der folgenden Saison unter Vertrag nahm. 2013 stieg Mia Biltoft oft mit Ringkøbing Håndbold in die erste dänische Spielklasse auf. Von 2016 bis 2018 lief die 1,75 m große Kreisspielerin in der deutschen Handball Bundesliga für die SG BBM Bietigheim auf.


Erfolge:
- 2010/11 - EHF Cup FC Midtjylland Handbold
- 2016/17 - Deutscher Meister

Nationalmannschaft:
- mehr als 100 Einsätze in dänischen Jugend-Auswahlmannschaften
- U-17-Europameisterschaft 2009 - Europameister
- U-19-Europameisterschaft 2011 - Europameister
- 2016 Debüt in der dänischen Nationalmannschaft (4 Spiele/drei Tore)