Mitteldeutsche Oberliga Handball Pokal

THC-Mädels übernehmen Tabellenführung

News
Doreen Landgraf

Im Wettbewerb um den MDOL-Pokal der weiblichen Jugend B gewann der Thüringer HC mit 30:26 (14:11) gegen den BSV Sachsen Zwickau.

Bis weit  in die zweite Halbzeit hinein spielten die Teams auf Augenhöhe, ehe es den Thüringerinnen gelang die entscheidenden Tore zu erzielen. Mit je sieben Toren waren Sarah Kupke und Amelie Mosch (beide THC), sowie Jolene Preussler (BSV) die besten Werferinnen der Begegnung.

 

Am Sonntag stand der weiblichen B-Jugend um Trainer Ruben Arnold ein starker Gegner im MDOL-Pokal der weiblichen Jugend B gegenüber. Schon als der BSV Sachsen Zwickau die Halle in der Mittelhäuser Straße in Erfurt betrat und ihr Aufwärmprogramm startete, zeigte sich, dass die Gäste heute zwei Punkte mit nach Zwickau nehmen wollten. Der THC-Nachwuchs ließ sich allerdings wenig beeindrucken und erspielte sich gleich zu Beginn der Begegnung eine 4:1 Führung. Diese gab der THC das gesamte Spiel über nicht mehr ab, auch wenn die Zwickauer Mädels zwischendurch aufholten und sogar den Ausgleich zum 9:9 schafften. Mit einer starken Abwehr und einer überragenden Lina Bruns im Tor, die mit Glanzparaden überzeugte, gelang es dem THC, sich wieder abzusetzen und mit einem Spielstand von 14:11 in die Halbzeitpause zu gehen.

Hochmotiviert und mit unbedingtem Siegeswillen kamen beide Teams aus der Halbzeitpause zurück und kämpften weiter um jeden Zentimeter Hallenboden. Beim Stand von 17:14 in der Mitte der zweiten Halbzeit musste Lili Jakubisova mit Rot das Feld verlassen. Dies tat dem Spiel der THC-Mädels jedoch keinen Abbruch, obwohl die Muldenstädter niemals aufsteckten und das Spiel bis zum 22:21 spannend hielten. Dank einer überragenden Leistung beider THC-Torhüterinnen, der hohen individuellen Torgefährlichkeit auf allen Positionen, überraschenden Würfen sowie Spielübersicht der Gastgeberinnen wurde die BSV-Abwehr immer wieder bezwungen und die Führung bis zum Endstand von 30:26 ausgebaut.Die zwei hart erkämpften Punkte blieben verdient in Erfurt und der THC kürt die Tabellenspitze im MDOL-Pokal vor dem BSV Sachsen Zwickau und dem VfL Meißen. Erfreulich war, dass sich fast alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten und alle Strafwürfe sicher verwandelt wurden. In der nächsten Begegnung im MDOL-Pokal treffen die THC-Mädels auf den VfL Meißen.

Statistik:

Thüringer HC: Lina Bruns (Tor), Carmen Berndt (Tor), Sarah Kupke (7), Jette Dudda, Lavinia Siebert (1), Liliana Jakubisova (1), Vanessa Juchheim 3/2), Katrin Göbölyös, Sidney Bätz(5), Amelie Mosch (7/4), Lea Liebetrau (6), Merle Bogatz.

BSV Sachsen Zwickau: Teresita Garbers (1), Jolene Preussler (7), Leona Moritz 6/5, Lilly Ann Diener, Jasmin Zierold (2), Jasmina Gierga (3), Juliane Peter(4), Leni Hippmann, Merle Brachmann (1), Hanah Meister (2), Jette Wasilewski, Janine Fleischer.