1. Handball Bundesliga

THC Mädels mit neuen Mitsubishi-SUV unterwegs

News
HaJo Steinbach

Samstagnachmittag, noch vor dem Abschlusstraining für das Auftaktspiel im EHF Cup gegen den norwegischen Vertreter Byasen Elite Handball aus Trondheim, gab es für die Frauen des Thüringer HC mit den neuen Autos aus dem Autohaus Peter eine dicke Überraschung in Nordhausen.

Die neuen Autos sind viel größer als die Opel Corsa, schneller, sportlicher, schicker- wie gemacht für junge Frauen wie Klara Schlegel mit 18 oder Lydia Jakubisova, die am Montag 38 Jahre alt wird. Da haben sich Helmut Peter und Sohn Andreas was richtig Tolles ausgedacht, Mitsubishi Eclipse Cross. Die Mädels werden mit ihren nagelneuen sportlichen Coupe-SUV in den nächsten Tagen sicher in Erfurt und Umgebung auffallen. Helmut Peter hat eben Fingerspitzengefühl - er weiß, was jungen Frauen Spaß macht, die sowieso gerne Autofahren. Mit der auffallenden Werbebeklebung in den THC-Farben wird man die tollen weißen Autos mit Sicherheit bestaunen. Nur ein Auto tanzt aus der Reihe, ein weißes war zu wenig. So musste Helfried Müller in den „sauren Apfel“ beißen und ein rotes nehmen. Aber, er hat sich wohl schon am heutigen Samstag damit angefreundet. Der „Rote“ macht schon was her.

Helmut Peter nutzte die Gelegenheit, um zu unterstreichen, dass der THC auch dank der Partnerschaft mit Robert Böhm von der Mühlhäuser Universalbau GmbH und den vielen anderen THC-Sponsoren wirtschaftlich gesund aufgestellt und schon für 2020/21 der Etat gesichert ist. Herbert Müller bedankte sich besonders herzlich bei den Sponsoren und ganz persönlich bei Helmut Peter im Namen seiner Damen. Er freut sich ungemein, dass sich dieser erfolgreiche Klub mit den schicken Autos auf den Straßen entsprechend präsentiert. Jetzt geht es aber darum, die Leistungen zu stabilisieren, Höchstleistungen international abzurufen, um die Saisonziele zu erreichen. Ein wichtiges dabei heißt, Einzug in die Gruppenphase des EHF Cups.