DHB 3. Liga Frauen

Staffeln der 3. Liga Frauen ausgelost

News
Bernd Hohnstein/DHB

70 Mannschaften und eine Vorrunde mit sechs Staffeln: Das ist das Fundament für die Saison 2021/22 in der 3. Liga der Frauen.

Mit sechs Staffeln startet die 3. Liga der Frauen des Deutschen Handballbund in die neue Saison. Bis zu elf Mannschaften spielen je Staffel um die Qualifikation in die nächsten Runde. 

Der Thüringer HC II wird mit Hin- und Rückspielen auf folgende Gegner treffen: Berliner TSC, Frankfurter Handball-Club e.V., HC Rödertal, HV Chemnitz, Pfeffersport e.V., Rostocker Handball Club e.V., SC Markranstädt e.V., SV Grün-Weiß Schwerin e.V., SV UNION Halle-Neustadt e.V. II, SG Meißen/Riesa.
 

Die Teams auf Platz 1 und 2 jeder Staffel können an der Aufstiegsrunde teilnehmen, sofern sie dafür gemeldet haben. Sollte eine 2. Mannschaft einen dieser Plätze belegen, kann maximal der Dritte dieser Staffel an der Aufstiegsrunde teilnehmen. Gespielt wird in drei Gruppen à vier Mannschaften. Jeweils die Gruppensieger steigen auf. Die Punkte aus der Vorrunde werden mitgenommen. Für den Fall, dass nicht alle Plätze belegt sind, verringern sich die Gruppenstärken.

Um den Klassenverbleib spielen die Mannschaften, die in ihrer Vorrundengruppe die Plätze 7 bis 11 bzw. 12 belegt haben. Die gegen einen direkten Konkurrenten erzielten Punkte werden mitgenommen. Es entstehen vier Gruppen à sechs und zwei Gruppen à fünf Mannschaften. Erster und Zweiter jeder der sechs Gruppen verbleiben in der 3. Liga.

Auf freiwilliger Basis können die Mannschaften auf den Plätzen 1 bis 6 der Vorrundengruppen um den Ligapokal spielen. Hier sind auch 2. Mannschaften teilnahmeberechtigt.