3. Liga Staffel Ost

Sich selbst das schönste Geschenk gemacht

News
Vereinsinfo

Mit einem 38:27-Heimsieg im letzten Spiel des Jahres hat sich die zweite Mannschaft vom Thüringer HC gegen die Kurpfalzbären aus Ketsch selbst das schönste Weihnachtsgeschenk bereitet. Alle 13 Feldspielerinnen konnten sich beim Erfolg in die Torschützenliste eintragen.

Unterstützung dank WM-Pause in der Bundesliga

Der WM-Pause sei Dank erhielt die Mannschaft von Goncalo Miranda und Nico Geyersbach Unterstützung aus dem Bundesliga-Team. Die nicht mit ihren Nationalmannschaften gereisten Akteurinnen nutzten die Gelegenheit, weitere Spielpraxis zu erhalten.
Die Thüringerinnen starteten mit Greta Köster im Tor und Simone Karl, Tyra Bessert, Mariana Lopes, Beate Scheffknecht, Alexandra Mazzucco und Jolina Huhnstock auf den Feldpositionen.
Den Gästen aus der Pfalz gelang durch Ina Bühl die 0:1-Führung - die einzige überhaupt im gesamten Spielverlauf. Der THC glich umgehend aus und konnte kurze Zeit später die Führung übernehmen. Trainer Miranda fand eine optimale Lösung, die Bundesliga-Spielerinnen so einzusetzen, dass die jungen THC II-Stammspielerinnen etwas lernen konnten. Die Gastgeberinnen konnten ihre Führung langsam aber sicher ausbauen (7:5, 10. Min. – 10:8, 16. Min. – 12:9, 18. Min. – 16:10, 22. Min.).

Solide Abwehr und schnelle Tore im Angriff als Schlüssel zum Erfolg

Die Kombination aus starker Abwehr und guter Torhüterleistung zeigte Erfolg. Die zweite Mannschaft der Bären aus Ketsch hatte immer mehr Probleme, Löcher in der Abwehr zu finden. Die Gäste waren gezwungen, in vielen Angriffen bis an den Rand des passiven Spiels zu gehen. Am Dreier-Block von Tyra Bessert, Beate Scheffknecht und Jolina Huhnstock gab es kaum ein Vorbeikommen. So gingen die Gastgeberinnen mit einer komfortablen 19:15-Führung in die Halbzeitpause.

Keine Änderung in Halbzeit zwei - Ausbeute der Strafwürfe zu gering

Im zweiten Durchgang änderte sich dieses Bild im Wesentlichen nicht. Die THC-Reserve war weiterhin die treibende Kraft auf dem Feld. Nach 45 Minuten und einem Spielstand von 29:20 bekamen alle Spielerinnen ihre Einsatzzeiten und die Chance, für zukünftige weitere Spielanteile auf sich aufmerksam zu machen. Alle eingesetzten Feldspielerinnen bedankten sich mit Toren für das entgegengebrachte Vertrauen. Einziger Wermutstropfen an diesem Tag: die schlechte Ausbeute von der Strafwurflinie. Von fünf Versuchen konnte hier nur ein einziges Tor durch Mariana Lopes erzielt werden.
Trotzdem konnten die Erfurterinnen das Spiel mit 38:27 für sich entscheiden und zwei wichtige Punkte einfahren.

Nationalmannschaft, Weihnachtsfeier und dann Ferien

Bevor die Mannschaft von Goncalo Miranda und Nico Geyersbach in die verdienten Weihnachtsferien geht, ruft Jugend-Bundestrainer Maik Nowak noch einmal seine Spielerinnen zum Kurzlehrgang in Kamen Kaiserau mit anschließendem Vier-Länder-Tunier in Ungarn zusammen. Vom Thüringer HC haben Emily Hagedorn und Tyra Bessert die Ehre, für die Auswahlmannschaft anzutreten. Beiden Spielerinnen wünschen wir maximale Erfolge.
Für alle anderen Spielerinnen steht die letzte Schulwoche und am Mittwoch eine Weihnachtsfeier im Gasthaus „Zum Mühlengraben“ in Gräfentonna an.

Zum Training findet sich die zweite Mannschaft des THC am 06.01.2020 wieder in Erfurt ein, um sich auf das nächste Heimspiel am 11.01.2020 um 17:00 Uhr gegen die Mannschaft aus Herzogenaurach vorzubereiten. Bereits heute sind alle Fans und Unterstützer wieder herzlich eingeladen, der Mannschaft den Rücken zu stärken.

Ein Dank an die SG Motor Arnstadt

Die gesamte Mannschaft bedankt sich für die tolle Unterstützung und Organisation bei der SG Motor Arnstadt, in deren Jahnsportpark-Sporthalle wegen des Umbaus der Bad Langensalzaer Salzahalle die Heimspiele in dieser Saison ausgetragen werden. Des Weiteren gilt ein riesiges Dankeschön den Fans, Eltern und Freunden, die bei allen Heim- und Auswärtsspielen auf den Zuschauerrängen unterstützen und anfeuern. Wir wünschen ihnen allen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch in das Jahr 2020.

Die Statistik zum Spiel

Thüringer HC II:
Greta Köster, Gloria Vesper; Michelle Breitbarth (1), Beate Scheffknecht (5), Alexandra Mazzucco (3), Mariana Ferreira Lopes (6/1), Nele Weyh (3), Simone Karl (4), Jolina Huhnstock (3), Emily Hagedorn (6), Paula Oprea (1), Beverly Schwanethal (1), Arwen Rühl (2), Tyra Bessert (1), Chiara Thorn (2)

 

TSG Ketsch II:
Selina Renner, Katrin Rüttinger; Sara Goudarzi (5/3), Anastasija Klacar, Saskia Puhr (4), Jule Haupt (5), Pia Büssecker (1), Megan Kessler, Ina Bühl (2), Rebecca Berg (1), Varvara Novichikhina (6), Lea Vay (3)


Zeitstrafen: THC 1 – TSG 3
Strafwürfe: THC 1/5 – TSG 3/3
Zuschauer: 63
Schiedsrichter: Sebastian Fuß / Stefan Olsok