A-Jugend-Bundesliga

Tabellenführung behauptet

News
Redaktion

Im ersten Heimspiel der A-Jugendbundesliga besiegte der Thüringer HC den HC Leipzig mit 33:27 (20:14). Erfolgreichste Werferin für die Thüringerinnen war Arwen Rühl (10) - für die Gäste erzielte Lara Seidel 8 (4) die meisten Treffer.

Die Thüringerinnen starteten in Bestbesetzung mit viel Elan in die erste Heimpartie und hatten nach sechs Minuten eine 3:0 Führung herausgeworfen. Mit zwei Treffern von Tabea Wipper konnte  dann in der 9.Minute der HCL auf 3:4 verkürzen. In der Folgezeit erzeugten Arwen Rühl und Lucy Gündel viel Angriffsdruck und überwanden die Leipziger Abwehr aus dem Rückraum - Nele Weyh bekam jetzt Platz am Kreis und traf zum 9:6 in der 14.Spielminute. Diesen Vorsprung konnten die Gastgeberinnen bis zur 17.Minute erstmals auf eine 5-Tore-Führung ausbauen. Die sehr beweglich agierende Chiara Thorn netzte zum 16:10 ein. Tabea Wipper und Lara Seidel verkürzten zwischenzeitlich, doch Paula Büttner und Nele Weyh hielten die Gäste mit ihren Treffern weiter auf Distanz. Beim 20:14 wurden die Seiten gewechselt.

 

Nach der Pause spielte der THC weiter druckvoll und behauptete die sichere Führung. In der 42.Minute war nach der dritten Zeitstrafe für THC-Rückraumspielerin Lucy Gündel die Partie zuende, was den Gästen Auftrieb gab. Emily Glimm und Jenny Illge gelang es auf 23:26 aus HCL-Sicht zu verkürzen, ehe dann aber Beverly Schwanethal mit schönem Treffer von der Außenposition der erneute Vier-Tore-Vorsprung gelang. Tyra Bessert, jetzt im Spiel, setzte jetzt im Rückraum Akzente und sorgte für Unruhe in der Leipziger Abwehr. Ihr und Arwen Rühl gelangen die beiden letzten Treffer der Partie, wodurch eine klarer 33:27 Heimerfolg sichergestellt werden konnte. Team und Trainer konnten sich über den gelungenen Start in die Gruppenspiele und den ersten Tabellenplatz freuen - ein Wermutstropfen war die Verletzung von Dana Krömer, der alle Beteiligten gute Besserung wünschen.


Am kommenden Wochenende stehen gleich zwei weitere Heimpartien an - gegen den Frankfurter HC (Samstag, 16 Uhr) und die SG Rödertal/Radeberg (Sonnntag, 16 Uhr) wollen die Schützlinge von Goncalo Miranda und Ruben Arnold erfolgreich die Tabellenführung verteidigen.