1. Bundesliga

Keine CL-Teilnahme für den THC

News
Roman Knabe

Nach acht Jahren ununterbrochener Präsenz in Europas höchster Spielklasse wird der Thüringer HC in der kommenden Saison nicht in der Königsklasse spielen. Bis zuletzt hatten Trainer, Mannschaft und Verein auf die Chance der Qualifikation gehofft und sind nun über die Entscheidung der EHF herb enttäuscht. Wir veröffentlichen hier den vorläufigen Vorbereitungsplan unseres Bundesligateams.

Die EHF hat dem Antrag des Thüringer HC um die Vergabe einer Wildcard abgelehnt und das Team bei der Nominierung für das Qualifikationsturnier nicht berücksichtigt. Die Entscheidung der EHF wurde so nicht erwartet und ist letztlich auch schwer nachvollziehbar. Da in den letzten Jahren der deutsche Vizemeister regelmäßig die Chance der Teilnahme über die vorgelagerte Qualifikation bekommen hatte, gingen natürlich die Verantwortlichen des Vereins in diese Richtung. Nun hat die EHF die vier Teilnehmer festgelegt - Rocasa Gran Canaria (ESP), ZORK Jagodina (SRB), DHK Banik Most (CZE), Kastamonu GSK (TUR) kämpfen nun um den 16. Platz in der Königsklasse.

Die Kriterien der EHF waren "... Die Bestätigung durch die EHF Exekutive basiert auf einer Bewertung der registrierten Vereine, die in acht verschiedene Kriterien unterteilt ist (Austragungsort, TV, Rang in der heimischen Liga, Zuschauer, Leistung in vergangenen EHF-Vereinswettbewerben, Sponsoring-Potenzial, Umsetzung von Pflichten und Vorschriften sowie Medien...".

THC Sport GmbH Geschäftsführer und Teammanger Maik Schenk: "Natürlich sind wir von der Entscheidung der EHF überrascht und enttäuscht. Wir haben uns schon Chancen ausgerechnet. Diese Entscheidung ist für uns so nicht nachvollziehbar. Aus sportlicher Sicht haben wir uns im Pott für eine Nominierung gesehen. Wenn man sich die Setzliste der Teilnehmer der kommenden Saison anschaut, sind Mannschaften dabei, die sportlich nicht das Niveau aufbringen, welches der THC auf die Platte stellen kann und will. Wir hätten schon erwartet, dass die Verantwortlichen, die besten Mannschaften Europas aufstellen. Als deutscher Vizemeister mit einer perfekten Saison und dem erkämpften DHB-Pokalsieger haben wir schon einen zweiten Startplatz für eine deutsche Mannschaft gerechnet. Während in anderen Ländern die Spiele im TV live übertragen werden, hinken wir in Deutschland hier weit hinterher. Wir werden letztlich für Dinge bestraft, die wir nicht beeinflussen können. Die Kriterien, welche zum Ausschluss führten bzw. die für die Auswahl angewendet wurden, sind für uns nicht nachzuvollziehen."

Die Reaktionen bringt Cheftrainer Herbert Müller auf den Punkt: "Wir spielen eine überragende Saison, mit nur einer Niederlage, holen den Pokal und gucken dennoch in die Röhre." Maik Schenk verweist außerdem auf die Teilnahme in der EHF Champions League der vergangenen Jahre und das mehrfache Erreichen der Hauptrunden durch den THC, sowie die erfolgreiche Ausrichtung des Qualifikationsturniers 2017/18. Die Mannschaft des Thüringer HC etablierte sich damit fest unter den besten 12 Handballteams in Europa.

Nun geht der Verein in den Kampf um den EHF-Cup, ein Wettbewerb mit starken europäischen Teams wie dem aktuellen Cup-Gewinner Siofok KC (HUN)  oder Team Esberg (DEN). Herbert Müller bleibt seiner Kämpfernatur treu und schwört sein Team bereits jetzt ein: "Wir wollen es denen zeigen - jetzt rocken wir den EHF-Cup!"

In welcher Runde der Thüringer HC im EHF-Cup startet ist offen, da die Spielpläne noch nicht abschließend veröffentlicht wurden. Die Heimspiele des THC werden in der Wiedigsburghalle in Nordhausen ausgetragen. "Wir bleiben dabei, die Heimspiele in internationalen Wettbewerben finden in Nordhausen statt.", so Team-Manager Maik Schenk.


Der vorläufige Vorbereitungsplan

08.07.2019 - Trainingsauftakt mit Tests und medizinischen Untersuchungen

10.07.2019 - 17 Uhr - Fototermin in Bad Langensalza
(genauer Ort wird noch bekanntgegeben)

03.-11.08.2019 Trainingslager in Most (CZE)
- Testspiele 03./04.08.2019 gegen DHK Banik Most (Tschechischer Meister)
- 09.-11.08.2019 Turnier in Most
(DHK Banik Most, BNTU-BelAZ Minsk, Sports Club Magura Cisnadie, Thüringer HC)

14.08.2019 - 20 Uhr - Testspiel in Mühlhausen
Thüringer HC - Sports Club Magura Cisnadie (ROM - 1. Liga)

16.08.2019 - 19:30 Uhr - Testspiel in Ilmenau
Thüringer HC - HSG Blomberg/Lippe

22.08.2019 - 19 Uhr - Testspiel in Großengottern
Thüringer HC - Bourg de Péage Drôme Handball (FRA - 1. Liga)

24.08.2019 - 18 Uhr - Testspiel in Sömmerda
Thüringer HC - Kopenhagen Haandbold (DEN - 1. Liga)

25.08.2019 - 14 Uhr - Offizielle Saisoneröffnung Riethsporthalle Erfurt
Mit Testspiel: Thüringer HC - Kopenhagen Handball

31.08.2019 - Supercup
SG BBM Bietigheim - Thüringer HC

08.09.2019 - 16 Uhr - Bundesligaauftakt in Mainz