Vereinsinfos

Geschäftsstelle wieder geöffnet

News

Nach monatelanger Pause können Fans und Freunde des Thüringer HC jetzt einen verbesserten Vereinsservice nutzen.

Am Mittwoch, dem 10.04.2019 wurde die Geschäftsstelle des Thüringer Handball Clubs in Bad Langensalza wieder eröffnet. Der kleine Raum war den Anforderungen funktional nicht mehr gewachsen - die personelle Besetzung nicht optimal lösbar -  es konnte nicht immer den Wünschen unserer Fans und Freunde Rechnung getragen werden.

Ab sofort werden Martin Fehr und Dr. Karl-Heinz Bodenstein mittwochs zwischen 9 und 12 Uhr die Ansprechpartner für alle Fragen rund um die erste Mannschaft, die in der THC Sport GmbH beheimatet ist, und den Verein mit seinen verschiedenen Frauen- und Nachwuchsmannschaften sowie dem Männerteam zur Verfügung stehen.

Martin Fehr umreißt die Vorhaben: „Wir wollen z.B. über den Bustransfer nach Nordhausen informieren. Ebenso wird es in der kommenden Saison einen Bustransfer nach Erfurt geben, den wir in der Geschäftsstelle koordinieren."  Darüber hinaus geht es um den  Verkauf der Dauerkarten - für die kommende Saison  koordinieren. Weil die angestammte Spielstätte des Thüringer HC , die Salzahalle bis zum Sommer des kommenden Jahres wegen Sanierung und Umbau nicht zu nutzen ist, will man den Fans entgegen kommen – mit im Vergleich zur laufenden Saison günstigeren Dauerkarten.

„Rote Wand“ leistet ehrenamtliche Arbeit

In der neuen Geschäftsstelle stecken mehr als 100 Stunden ehrenamtlicher Arbeit, die in der Hauptsache vom Fanclub „Rote Wand“ geleistet wurden, ebenso Gelder von Sponsoren. Martin Fehr und auch Tobias Ernst, der in unregelmäßigen Abständen freitags die Geschäftsstelle öffnen will, übernahmen 2010 die Fanbetreuung;  Dr. Karl-Heinz Bodenstein ist einer der Begründer des  „Clubs der 1000“.