Pokalwettbewerbe

Wie bereits angekündigt, gibt es jetzt die vollständigen Informationen für die Fan-Reise zum DHB-Pokal Final-Four (27.05.-28.05.2017) in Bietigheim.

Der Thüringer HC gewinnt mit 30:20 (13:10) gegen die SG H2Ku Herrenberg und zieht ins Achtelfinale um den DHB-Pokal ein. Die besten Werferinnen waren für die SG H2Ku Kerstin Foth mit vier Treffern und für den Thüringer HC Anika Niederwieser mit sechs Toren.

kein Vorschaubild vorhanden

Die zweite Runde des DHB-Pokals ist ausgelost. Frühzeitig treffen die Pokalsieger der letzten beiden Spieljahre aufeinander: Der HC Leipzig muss nach Buxtehude. Eine weitere Bundesligapaarung gibt es mit Bad Wildungen Vipers gegen Borussia 09 Dortmund.

Der Thüringer HC gewann gegen den HC Leipzig das Spiel um den Supercup mit 22:21 (10:9) und sicherte sich damit den ersten zu vergebenden Titel der neuen Saison. In einer spannenden Begegnung traf  der italienische Neuzugang des THC, Anika Niederwieser, acht Mal. Anne Hubinger erzielte für die Gäste sieben Treffer.

Die neue Spielzeit steht vor der Tür und es hat sich einiges getan innerhalb der zweiten Mannschaft des Thüringer HC. Abgänge mussten kompensiert und neue Spielerinnen integriert werden. Zudem übernahm Andrej Minevski das Traineramt und Nico Geyersbach fungiert von nun an als Co-Trainer.

(mit Galerie) Der Thüringer HC hat sich mit einem 31:28 (14:17) Sieg im Viertelfinale gegen den VfL Oldenburg für das Final Four 2016 qualifiziert. Die Gastgeberinnen waren bis zehn Minuten vor dem Ende die dominierende Mannschaft auf dem Feld - in der Schlussphase brachte die internationale Erfahrung den Gästen den verdienten Sieg.

Der Vertrag mit der tschechischen Nationaltorhüterin Lucie Satrapova wurde bis zum Saisonende verlängert.