News

Liebe Fans des Thüringer HC, der Vorverkauf für die Spiele unserer Bundesliga Mannschaft in allen Wettbewerben des neuen Kalenderjahres ist in vollem Gange.

Mit dem 31:14 (16:6) Erfolg über den HC Rödertal sicherte sich der Thüringer HC den Spitzenplatz zum Jahreswechsel und legte 17 Tore in der Gesamttordifferenz zu. Die meisten Treffer für die Thüringerinnen erzielte wieder einmal Iveta Luzumova (8/1) - für die Gäste war Egle Alesiunaite mit  vier Treffern erfolgreichste Werferin.

Der Türinger HC kommt mit zwei ganz wichtigen Auswärtspunkten aus Buxtehude zurück. Beim 25:21 (15:10) Erfolg erzielte Iveta Luzumova 12 Treffer (12/7) und beide Torhüterinnen des THC, Dinah Eckerle und Jana Krause hatten starke Momente. Für den BSV war die Niederländerin Michelle Goos mit fünf Treffern erfolgreichste Werferin.

Mit 37:24 (22:13) besiegte der Thüringer HC die Damen der HSG Bensheim/Auerbach und festigte damit seinen ersten Tabellenplatz. Beim THC zeigte vor allem Lydia Jakubisova mit 10 Feldtoren eine überragende Spielleistung, die meisten Treffer erzielte Iveta Luzumova (13/8) - für die Gäste traf Sanne Hoekstra sieben Mal.

Zwischen Weihnachten und Neujahr warten gleich drei Bundesligaspiele auf die Frauen vom Thüringer HC. Am Vorabend des Heiligabend und am Vorabend des Jahreswechsels kommen zu den Heimspielen die beiden Tabellenschlusslichter Bensheim/Auerbach und HC Rödertal, dazwischen, am Donnerstag geht es noch in Buxtehude gegen einen der Titelfavoriten.

Unsere Sportschülerinnen haben ja eine eigene Ferienregelung und müssen schon seit Montag keine Schulbank drücken. Das gilt aber nicht für das Training - die 14 bis 17-Jährigen arbeiten noch fleißig an ihren sportlichen Zielstellungen. Aber den Jahresausklang auf dem Eis, zu dem die Sportjugend letzten Mittwoch eingeladen hatte, ließen sich die C- und B-Jugendlichen mit ihren Trainern und Jugendwartin Marion Hermann nicht entgehen.

Wir gratulieren Kristina Vogel, Marcel Kittel und den Rennrodlern Toni Eggert und Sascha Bennecken zu ihrem Erfolg und freuen uns mit unseren Damen über den Platz 1 bei den "Ballspielern".

In einem bis in die Schlusssekunden spannenden Finale erkämpfte sich Frankreich mit einem 23:21 Erfolg die Weltmeisterkrone. Manon Houette, die ein Jahr für den THC spielte, glänzte mit einer super Leistung auf Linksaußen. Die Bronzemedaille sicherte sich die Niederlande mit einem 24:21-Erfolg über Schweden. 

Nina Schilk, für die seit Saisonbeginn durch anhaltende Rückenprobleme bisher kein Training und Wettkampf möglich ist, war kurz vor Weihnachten mal in Trainerfunktion unterwegs und vertrat den THC bestens. Die angehende Grundschullehrerin gab dem Nordhäuser Handballnachwuchs wertvolle Tipps ...

Trainingszeiten sind Gesetz! Wenn für unsere Sportschülerinnen mal eine Einheit ausfällt, hat das einen triftigen Grund. So geschehen am Mittwoch - da stiegen die Mädchen der B-Jugend mit ihren Trainern und Teammanager Mario Goetze in die Kleinbusse mit Kurs Leipzig.