News

Während die Konkurrenz in der MDOL die ersten Spiele absolvierte, hatte die zweite Mannschaft im vorgezogenen Spiel gegen den HSC Magdeburg 93 mit 31:30 die ersten Punkte eingefahren. Im Interview blickt Trainer Ralph Börmel auf die neue Saison und spricht auch von Zielen.

Der Thüringer HC startet mit einem 30:23-Sieg gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen in die Saison 2015/16.
Co-Kapitänin Danick Snelder musste bereits in der vierten Minute mit einer Fußverletzung vom Feld. Von diesem Schock konnten sich die THC-Mädels jedoch schnell erholen und zeigten über weite Strecke tollem Tempohandball mit einer starken Abwehrarbeit. Beste THC-Werferin war Katrin Engel mit sechs Toren. Für Leverkusen war Kim Naidzinavicius mit acht Treffern am erfolgreichsten. 

Auch in diesem Jahr kamen wieder viele Handballfreunde und THC-Fans zur schon traditionellen Saisoneröffnungsfeier. Mitstreiter und Partner des Thüringer HC und ein Herbstabend mit einem strahlend blauen Himmel sorgten für eine stimmungsvolle Veranstaltung. Bürgermeister und Aufsichtsratsmitglied Bernhard Schönau griff sogar selbst zum Horn und trug mit seinen "Thüringer Oldies" zur kulturellen Umrahmung bei.
Mit großem Beifall bedachten Mannschaft und Fans auch die Uraufführung der THC-Hymne. Einzeln kamen die Spielerinnen der Reihe nach, angeführt von den drei am längsten in der Mannschaft spielenden, Kerstin Wohlbold, Danick Snelder und Katrin Engel über den roten Teppich auf die Bühne und wurden dabei mit lebhaftem Beifall begleitet. Immer wieder gelang es Moderator Wolfgang Zilling das Publikum zu motivieren. 

Am Samstag, den 12.9. um 18 Uhr, beginnt für den Thüringer HC der Bundesliga-Alltag. Erster Gegner ist der Tabellensechste der Vorsaison, das Team der Werkselfen, des TSV Bayer 04 Leverkusen. Renate Wolf, die Cheftrainerin und Geschäftsführerin in Personalunion ist, führt ein relativ junges und spielstarkes Team in die Saison und wird mit ihm für den THC wie in den Vorjahren ein unbequemer Gegner und zugleich ein erster echter Prüfstein sein. Neben mehreren personellen Veränderungen gibt es auch zwei neue Gesichter im TSV-Tor - allerdings bleibt die erfahrene Natalie Hagel dem Verein erhalten und ist gemeinsam mit Andreas (Hexer) Thiel für das Torwarttraining verantwortlich. 

kein Vorschaubild vorhanden

Der Vorverkauf für die Champions League Heimspiele hat begonnen. Sie können die Karten zu den Preisen wie in der Vorsaison Online im Eventim-Ticket-Shop, im Autohaus Peter in Nordhausen, bei Intersport Schenk in Bad Langensalza und ab nächste Woche auch zu den Öffungszeiten der Geschäftsstelle in Bad Langensalza, Mühlhäuser Straße 36, erwerben. (Öffnungszeiten - Dienstag und Mittwoch von 9-18 Uhr). 

Thüringer HC II. : BSV Magdeburg 31:30 (17:15)

Beim vorgezogenen Saisonstart bezwangen unsere Mädels die Gäste vom BSV Magdeburg 93 knapp mit 31:30. Die Freude und Erleichterung über den ersten Heimsieg der neuen Spielzeit war riesengroß.

Die zweite Mannschaft des Thüringer HC startet mit einem Doppelspielwochenende in die Wertungsspiele. So steht am Samstag für die jungen Damen von Trainer Ralph Börmel das DHB-Pokalspiel in der Salzahalle an ( Anwurf 16.00 Uhr) und schon am Sonntag beginnt für das Team an gleicher Stelle auch die Punktrunde in der Mitteldeutschen Oberliga. Gegner ist die Mannschaft vom BSV 93 Magdeburg-Olvenstedt. Anwurf ist um 14 Uhr.

Auch wenn viele Handballfreunde den Focus auf den Supercup (Sonntag, 16.30 Uhr, Nordhausen) gelegt haben, verdienen unsere jungen Damen doch auch Interesse und Unterstützung. Trainer und Team jedenfalls hoffen, auf lautstarke Unterstützung von den Rängen.

Hajo Steinbach berichtet vom Turniergeschehen:


1. Spiel
Thüringer HC - TSV Motor Gispersleben 32 : 17 (16 : 4). 


In der 1. Halbzeit ein Tempo-Gegenstoß-Feuerwerk. Klarer Sieg des THC. Gute Standortbestimmung vor dem Knaller zum Saisonbeginn, dem Pokalfight gegen den Berliner TSC. 

Auf geht‘s in die zweite Runde. Nachdem wir unser Athletiklager in Heubach absolviert hatten, sollte im zweiten Teil der Vorbereitung vermehrt das Training mit dem Ball im Vordergrund stehen. Am 18.08. ging es also mit zwei bis obenhin vollbepackten Kleinbussen ins Trainingslager nach Bad Langensalza. Die Salzahalle bot uns eine gute Gelegenheit erstmals wieder unser Spielgerät in der Hand zu halten. Neben verschiedenen Übungen zur Ballgewöhnung standen auch schon kleine Spielformen auf dem Programm. 

Mit dem Ende der Sommerferien nähert sich zunehmend auch der Beginn der neuen Handballsaison. Für uns, die Spielerinnen der A-und B-Jugend des Thüringer HC, war es allmählich an der Zeit, die Sportsachen aus der Ferienpause zu holen und mit dem Training zu beginnen. Die ersten Halleneinheiten hatten wir schon in Erfurt absolviert. Dort lernten wir auch unsere neuen Mitspielerinnen kennen, die uns in der kommenden Saison unterstützen werden.