News

Die jüngsten Handballerinnen des Vereins haben ihrem Trainer und Vorstandsmitglied Stefan Breitbarth beim ersten Turnier ihrer Altersklasse, der gemischten Jugend E, eine besondere Freude gemacht.

 Dinah Eckerle hat in den letzten Monaten ihre Leistungskurve auf hohem Level gehalten. Mit viel Verantwortung in die Saison gestartet, mit starken Leistungen dem Team den Rücken gestärkt, mit dem Nationalteam zur WM gefahren ...

Der Thüringer HC verlor das erste Auswärtsspiel der EHF Champions League Hauptrunde deutlich mit 19:28 (7:14) beim Larvik HK. Die Norwegerinnen ließen dem Deutschen Meister von Beginn an keine Chance und zeigten ihre Titelambitionen. Beste THC-Werferin war Eliza Buceschi mit fünf Toren. Für Larvik waren Nora Mork und Gro Hammerseng-Edin mit jeweils ebenfalls fünf Treffern am erfolgreichsten.

Mit 21:27 (12:10) unterlag der Thüringer HC im Nachholespiel der Champions League dem französischen Meister Fleury Loiret. Die Thüringerinnen dominierten die Partie bis zur 45.Minute. Dann hatte Fleury die stärkere Schlussphase und nimmt verdient beide Punkte in die Hauptrunde mit. Mit neun Treffern war Gnonsaine Niombla die erfolgreichste Werferin der Partie. Für den THC trafen Danick Snelder (6) und Eliza Buceschi (5) am besten.

Am 19. November gab es die Auftaktveranstaltung mit unserem neuen Sponsor, dem Einrichtungshaus KIEPPE aus Arnstadt, der neben normaler Sponsorentätigkeit unsere Spielerinnen mit erstklassigen Schlafsystemen ausrüstet, wie er es schon seit Jahren mit vielen anderen deutschen Leistungssportlern tut. Mehr dazu auf www.KIEPPE.de/Spitzensport

Unsere C-Jugend hat die zweiwöchige Winterpause genutzt, um sich auch über die Landesgrenzen hinaus sportlich mit anderen Teams zu messen. Die bisher bestplatzierte Nachwuchsmannschaft des Vereins führt mit 16:0 Punkten und 264:117 Toren die Tabelle der Thüringenliga an und hat sich das klare Ziel gestellt, den Landesmeistertitel zu erkämpfen.

In einem spannenden und temporeichen Spiel besiegte der Thüringer HC das Team von TuS Metzingen mit 29:26 (14:15). Die meisten Treffer für den Gastgeber erzielten Svenja Huber (6/2), Kerstin Wohlbold (5) und Eliza Buceschi (5). Für die Gäste waren Anna Loerper (8/6) und Bernadett Temes (7) die besten Werferinnen. Eine besonderes Spiel war die Partie für Danick Snelder.

Ein ungewöhnliches Mannschaftsfoto entstand am Ende einer Fuß-Hand-Ball-Partie zwischen den THC-Damen und einer Auswahl von RWE-Fußballern, die sich für einen besonderen Spaß am Rande der Ehrungen der Laufsieger am Silvestertag nochmal die Wettkampfsachen anzogen.

Mit einem 26:18 (14:9) Arbeitssieg bezwang der Thüringer HC im letzten Spiel des Jahres das Team von Frisch Auf Göppingen.  Svenja Huber gelangen acht Tore für den Thüringer HC - drei davon aus Strafwürfen. Klaudia Pielesz (Göppingen) erzielte mit sechs Treffern die meisten Tore für die Gäste.

Foto:  LSB Thüringen

Unser Bundesligateam hat nicht nur Meistertitel und Super-Cup 2015 gewonnen - zum vierten Mal in fünf Jahren schafften die Schützlinge von Trainer Herbert Müller auch den begehrten Publikumstitel. Und das bei starker Konkurrenz mit dem Vierer-Bob Weltmeisterteam und den Eisenacher Handballern.