News

Mit einem 30:22 (16:9) Erfolg gegen den BVB Dortmund setzte sich der Thüringer HC verdient an die Tabellenspitze. Der Vorsprung zum Zweiten ist allerdings hauchdünn - nur  14 mehr geworfene Treffer geben den Ausschlag bei Punktgleichheit mit TuS Metzingen. Auffälligste Spielerinnen der Partie waren Svenja Huber mit neun Treffern für den THC und Nadja Nadgornaja, die sechs Feldtore für den BVB erzielte.

Der Thüringer HC hat in einer bis zum Schluss spannenden Partie bei der HSG Blomberg-Lippe die Nerven behalten und mit dem 31:28 (16:11) Erfolg zwei wichtige Punkte aus Blomberg entführt. Auffällige Akteurinnen waren bei den Gästen Beate Scheffknecht mit sieben Treffern und Svenja Huber (9/5) die von der Strafwurfmarke 100%ig traf. Beste Werferinnen der HSG waren Gisa Klaunig mit acht und Gordana Mitrovic mit sieben Feldtreffern.

Udo Braun, Ehrenmitglied des Thüringer HC, ist seit vielen Jahren mit dem Handballsport verbunden. Als Jugendlicher auf dem Großfeld war er in Erfurt bei der BSG Motor Optima aktiv und wurde mit der A-Jugendmannschaft ungeschlagener Bezirksmeister auf dem Großfeld.

Die "THC-Zweite" hat  einen hohen 32:20 Sieg gegen den HC Sachsen Neustadt-Sebnitz erzielt und steht damit vor dem letzten Punktspiel auf Tabellenplatz 8 - punktgleich mit dem BSV Magdeburg.

 

 

Der Thüringer HC hat am Ostersamstag die SG Rosengarten/Buchholz mit 38:20 (19:12) gewonnen und konnte sich damit auf den dritten Tabellenplatz vorkämpfen. Auffälligste Spielerinnen der Partie waren Svenja Huber und Beate Scheffknecht, die zusammen 17 Treffer erzielten, sowie Sabine Heusdens, mit 7 Toren erfolgreichste Werferin der Gäste.

Der Thüringer HC freut sich sehr, mit JOMA einen aufstrebenden Sportartikelhersteller als unseren neuen Ausrüster präsentieren zu können. Als Partner vor Ort fungiert der Intersport Schenk Bad Langensalza. Die seit vielen Jahren gelebte Partnerschaft zwischen dem THC und dem Intersport Schenk wird so noch weiter intensiviert und wir freuen uns auf eine sehr gute Zusammenarbeit mit beiden Unternehmen.

Mit dem Erreichen des Final Four 2016 gibt es aktuell eine weitere sehr erfreuliche Nachricht für alle Freunde und Fans des Thüringer HC. Kerstin Wohlbold, Mannschaftskapitän und Spielregisseur, will weiter für den Verein um Siege und Punkte kämpfen.

(mit Galerie) Der Thüringer HC hat sich mit einem 31:28 (14:17) Sieg im Viertelfinale gegen den VfL Oldenburg für das Final Four 2016 qualifiziert. Die Gastgeberinnen waren bis zehn Minuten vor dem Ende die dominierende Mannschaft auf dem Feld - in der Schlussphase brachte die internationale Erfahrung den Gästen den verdienten Sieg.

Die Mädchen des Sportgymnasiums "Pierre de Coubertin" erlebten ihre wohl spannendste Wettkampfwoche
der Saison. Alle zwei Jahre ermitteln die besten Schulmannschaften der Länder den "Schul-Weltmeister".