News

 

In den letzten Jahren hatten Herbert und Helfried Müller viel zu feiern. Heute, am 7.Juli, feiert Helfried seinen runden Geburtstag. Auch wenn er mit seiner U20-Nationalmannschaft Österreichs zur Weltmeisterschaft in Moskau weilt, werden ihn viele Glückwünsche erreichen.

Unsere A-Jugend wird im nächsten Jahr nicht in der Jugendbundesliga spielen. Nach zwei Qualifikationsrunden fehlten am Ende zwei Tore. Im letztlich entscheidenden Spiel gegen die TSG Ketsch unterlagen die Thüringerinnen den Süddeutschen, die ihren Heimvorteil gut zu nutzen wussten, mit 18:19.

Nach zwei Jahren Wasserski und Gaudi entschlossen wir uns unseren Vereinsabschluss für den Kinder- und Jugendbereich am Saisonende etwas länger als einen Tag zu veranstalten und buchten im Ferienpark „Feuerkuppe“ auf dem Straußberg.

Unser erfolgreiches Meisterteam hätte sich zum Saisonabschluss kein besseres Wetter wünschen können. An einem tollen Veranstaltungswochenende, das in Bad Langensalza vielseitige Angebote vom TMP-Weitsprungmeeting, bei dem der Sieger Alyn CAMARA die 8-Meter-Marke nur um 3 Zentimeter verfehlte und bei den Frauen Alexandra Wester mit 6,74 Metern die Siegerweite und Olympia-Norm schaffte, bis zum "Grünen Innenstadtfest",  gab es die Ehrung unserer Damen, den Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Bad Langensalza und viel Applaus der Besucher und Gäste auf dem Neumarkt.

Die zweite Frauen des Thüringer Handball Clubs hat in Görmar den Landespokal des Thüringer Handball Verbandes gewonnen. Das Team, gecoacht von Andrej Minevski, setzte sich im Derby mit einem 31:21 Erfolg gegen den SV Motor Gispersleben durch.

Die Qualifikationsspiele haben unsere Mädels absolviert. Nach einer knappen Startniederlage gegen den Gruppenfavoriten Badenstedt (16:18) gab es den erfreuliche Sieg über Nienburg (36:13) Im Spiel gegen den Gruppenersten der Gr. II Union Halle-Neustadt waren unser Mädels mit  15:12 siegreich und setzten beim 21:16 über Schüttdorf den Punkt auf's I.  GLÜCKWUNSCH!!!

Im ersten Halbfinale des FinalFour besiegten die Frauen des HC Leipzig den Thüringer HC mit 30:23 (15:12). Die Sächsinnen dominierten die Partie fast durchgängig und zogen hochverdient ins Finale ein. Dort besiegten sie den BVB Dortmund mit 29:28 und gewannen damit den DHB-Pokal 2016.

(Video-Beitrag) ..Sechs Spielerinnen verlassen den Thüringer HC - zum Saisonabschluss trugen sie sich noch ins Goldene Buch der Kurstadt ein und wurden dann vor großem Publikum verabschiedet ...

Die Meistershirts 2016 sind fertig und können bei Intersport Schenk, Marktstraße 7, in Bad Langensalza abgeholt werden.

Mit einem überraschend klaren 31:20 (13:11) Sieg über den HC Leipzig sicherte sich der Thüringer HC unter dem Jubel von 1100 Zuschauern in der Salzahalle den deutschen Meistertitel und gewann damit die Trophäe zum sechsten Mal in Folge. Die erfolgreichsten Werferinnen für den THC war Beate Scheffknecht (7) und für Leipzig Saskia Lang (5).