Unsere A-Jugend wird im nächsten Jahr nicht in der Jugendbundesliga spielen. Nach zwei Qualifikationsrunden fehlten am Ende zwei Tore. Im letztlich entscheidenden Spiel gegen die TSG Ketsch unterlagen die Thüringerinnen den Süddeutschen, die ihren Heimvorteil gut zu nutzen wussten, mit 18:19.

 

Spielbericht zum entscheidenden Spiel:  TSG Ketsch - Thüringer HC e.V.

Unsere Mädels starteten mit einem großen Handicap in das entscheidende Spiel. Julia Redder hatte sich  am Vortag ihre rechte Wurfhand stark geprellt und konnte dadurch den Ball kaum festhalten. Aber sie zeigte Verantwortung und wollte ihre Mannschaft mit aller Kraft unterstützen. Alle Spielerinnen gingen noch einmal an ihre Kraftreserven und boten den Gastgeberinnen einen packenden Kampf. Natürlich gab es in diesem Spiel viel Emotionen und das Schiedsrichtergespann hatte seine Mühe alles korrekt zu bewerten.

Mit 12:9 für Ketsch ging es in die Halbzeitpause. Die Trainer munterten die Spielerinnen auf und gaben die notwendigen Korrekturen mit auf den Weg. Beim Stand von 15:15 hatten sich unsere Mädels herangekämpft. Fortan blieb es knapp und mit 17:18 gelang uns die Führung. Ein Fehlabspiel führte zum Ausgleich. Noch 30 Sekunden waren zu spielen und die THC-Mädels waren im Ballbesitz. Durch eine regelwidrige Aktion , die die Schiedsrichterinnen leider nicht ahndeten, kamen die Ketscher in Ballbesitz und erzielten fast mit dem Schlusspfiff den so wichtigen Siegtreffer.

Unser Team hat alles gegeben, aber am Ende entschieden einige wenige technische Fehler die Qualifikation. Alle waren sehr traurig über diesen vermeidbaren Ausgang. Letztlich war aber auch die Kaderdecke zu dünn um kontinuierlich wechseln zu können, so dass die Leistungsträger fast immer durch spielen mussten.

ketsch 01

Ein besonderes Lob an dieser Stelle gilt dem Physiotherapeuten Eric Herm, der das Team an beiden Tagen sehr engagiert unterstützte.

Zeitstrafen: THC 2  -  Ketsch 0.

Strafwürfe:  THC 2  -  Ketsch 6.

Bericht: Thomas Zingler

 

Aus den Augen des Gegners betrachtet:

ketsch text

 


Fazit:
Der Thüringer HC wird in der kommenden Spielzeit nicht in der A-Jugendbundesliga vertreten sein. Die acht A-Jugendlichen, davon zwei Torhüterinnen, werden sich ab September in der 2.Mannschaft in der Mitteldeutschen Oberliga weiter entwickeln und am Ende der Saison sicher wieder um einen Platz in der A-Jugendbundesliga kämpfen.

 

Vor der Qualifikation

Die Trainermeinung

THV-Trainer Wolfgang Mosebach, der auch die Vereinsmannschaft trainiert und betreut, stand uns vor diesem letzten entscheidenden Wettkampf seiner A-Jugend für ein Kurzinterview zur Verfügung.

Wo wird diese Runde gespielt, haben wir evtl. Heimrecht?

Die Auslosung erfolgte am heutigen Montag beim DHB und auch unser Verein hatte sich für die Ausrichtung in Bad Langensalza beworben. Leider hatten wir kein Losglück und müssen die lange Reise nach Ketsch antreten, wo die sechs Mannschaften des Südens in zwei Dreiergruppen aufeinander treffen. Es nützt nichts dem entgangenen Heimvorteil nachzutrauern, jetzt gilt es den Focus auf die eigenen Stärken sowie den in Peine gezeigten Teamgeist zu legen.

JBL Quali

Wolfgang Mosebach trainierte und betreute 29 Jahre neben seiner Tätigkeit beim Thüringer
Handballverband die Jugendmannschaften des Thüringer HC.

Wie schätzt Du die Chance ein, die nächste Saison wieder in der Jugendbundesliga zu spielen?

Wie schon beim letzten Turnier unter Beweis gestellt, ist das Team in der Lage auch die letzte Hürde zu überspringen. Auch wenn die Kadersituation, so wie in der gesamten Saison, nicht gerade optimal ist und auch die jüngeren Spielerinnen wieder voll mit in die Bresche springen müssen, bin ich doch sehr zuversichtlich. Denn gerade beim letzten Qualifikationsturnier haben sie sich ganz prima mit eingebracht und ihr Leistungsvermögen abgerufen.

JBL2ß16

Gute Mischung aus Erfahrung und Jugendlichen des Jahrgangs 2000 - in Peine gelang Platz zwei
nur die 16:18-Niederlage gegen TV Badenstedt verhinderte die direkte Qualifikation.

Also geht ihr optimistisch auf die lange Tour ?

Leider kann ich aus beruflichen Gründen (verantw. für die Trainer-Lizenzprüfung) zu diesem Turnier nicht auf der Bank sitzen. Es ist in den 29 Jahren meiner Vereinstätigkeit erst das zweite Mal, aber leider nicht zu ändern. Ich werde aber mehr als nur Daumen drücken und bin mit ganzem Herzen dabei.

Wie bereitet ihr euch auf den Wettkampf mit mehreren Spielen an zwei Tagen vor?

Wir werden die letzten Trainingseinheiten nutzen und noch einmal konzentriert diese schwere Aufgabe angehen. Wir haben an Ketsch gute Erinnerungen - konnten wir doch 2013 die Bronzemadaille der deutschen Meisterschaft erkämpfen. Einige Spielerinnen unserer Mannschaft konnten damals ihre ersten Erfahrungen auf hohem Niveau sammeln und haben sich zu Leistungsträgern des jetzigen Teams entwickelt.

Wer werden die Gegner sein?

In Ketsch werden sechs Teams am Start sein. Außer uns sind das die JSG Süd-Ostsaar, die wJSG Bad Soden/Schwalbach/Nieder., TV Nellingen, TSG Ketsch und die SG BBM Bietigheim. Die Auslosung der jeweils drei Teams pro Gruppe wird morgen bekanntgegeben.
Die Erstplazierten nach den beiden ersten Spielen haben die Qualifikation in der Tasche. Die Zweitplatzierten liefern sich am Sonntag dann den Kampf um den letzten zu vergebenen Platz.

Wie geht es weiter, sollte das Ziel nicht erreicht werden?

Dann werden unseren Talenten die wertvollen Vergleiche mit Deutschlands besten Mädels ihrer Altersklasse fehlen. Ich werde mich nach diesem Turnier, unabhängig vom Ergebnis, voll und ganz auf meine Aufgaben als Spezialsportlehrer am Sportgymnasium und als Auswahltrainer konzentrieren. Mit der individuellen Ausbildung der Mädchen am Sportgymnasium muss es uns wieder gelingen, das Gesamtniveau im Leistungsverein, aber auch in den Landesauswahlmannschaften anzuheben. Deshalb werde ich nach einer kleinen Abschlussrunde mit den Mädchen, sehe diese ja fast täglich am Sportgymnasium, aber auch mit den langjährigen Weggefährten Karsten Döring, Udo Braun, Wolfgang Birth, Wolfgang Schuh, Klaus Böttner, Rainer Osmann, Lutz Engert, Roman Knabe, Christian Bucklitsch sowie den unermüdlich helfenden Eltern Breitbarth, die Vereinsarbeit mit der A- und B- Jugend beenden.

Damit bleiben dem Trainer Wolfgang Mosebach vielleicht doch mal ein paar Stunden zur Entspannung und Zeit für Hobbys?

Mein Beruf als Trainer im Thüringer Handball Verband ist nun mal verbunden mit sehr vielen Wochenendeinsätzen. Das ein- oder
andere Wochenende aber werde ich schon für Dinge verwenden, die viele Jahre zu kurz gekommen sind? Ich habe dem Sport, speziell dem Handball, viele schöne Momente zu verdanken. Ich kann mich dafür nur bei den Mädchen und den Mitstreitern für die gute Unterstützung in vielen Bereichen bedanken. Ab sofort aber gilt die volle Konzentration dem kommenden Wochenende!


Vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg für das Team am Wochenende!

 

Der Spielplan:

Gruppe 1 - TSG Ketsch, SG BBM Bietigheim, JSG Süd-Ostsaar

Gruppe 2 - wJSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöch, TV Nellingen, THC Erfurt-Bad Langensalza

Spiele am Samstag

12:00 Uhr  Gr. 1 TSG Ketsch - SG BBM Bietigheim     14 : 24

13:10 Uhr  Gr. 2 wJSG Bad Soden/Schw. - TV Nellingen   14:27

15:30 Uhr  Gr. 2 TV Nellingen - THC Erfurt-Bad Langensalza  24 : 19

17:50 Uhr  Gr. 2 THC Erfurt-Bad Langensalza - wJSG Bad Soden/Schw.   23 : 21

 

Spiele am Sonntag

10:00 Uhr            TSG  Ketsch  - THC Erfurt- Bad Langensalza  19 : 18

13:50 Uhr            THC Erfurt-Bad Langensalza - JSG Süd-Ostsaar  29 : 15

11_dkb.png34_weltenbummler.png02_baumkronenpfad.png54_wbg_erfurt.png09_koestritzer.png13_universal-bau.png97_thuecom.png36_lgl.png51_betonbohr.png03_boreas.png06_aschara.png01_stadtwerke-ls.png42_aust-eks-bau-ag.png12_leg-thueringen.png18_aok.png43_friedrich-und-sohn.pnglandfleischerei-kirchheiligen.png56_vdeoton.png22_avant.png28_Mara.png16_juettner.png08_autohaus-peter.png99_gelbeseiten.png53_salza-tours.png48_Bau_Jahn.jpg26_raiffeisen.png14_wbl-langensalza.png49_glinicke_bls.png23_kaeppler.png46_kieppe.png17_alwa-montagen.png38_vr-immobilien.png33_vr-bank.png58_molten.png27_keller_verlag.png15_antenne-thueringen.png07_borbet.png10_osswald.png45_aschara.png21_tmp.png35_mediengruppe-thueringen.png32_sport-reha-zentrum.png39_sparkasse-uh.png57_intersport-schenk.png98_das-oertliche.png04_joma.png31_asz.png55_blumenschein.png24_itt.png60_laufladen-erfurt.png30_profiwesch.png52_select-proficare.png05_adib.pngalpha-hotel-ls.png

Der Thüringer HC bedankt sich bei den Unterstützern des "Club der 1000"

+++ Mike Ludwig -Zweirad- und Motorgeräte +++ "Drei Schilde" GmbH - Bad Langensalza +++ Rechtsanwälte Adolph / Wilhelm / Ebel - Bad Langensalza +++ Kurierdienst/Kleintransporte Frank Messerschmidt - Bad Langensalza +++ HM-Bauunternehmen-GmbH Schönstedt +++ Pollak, Morasch & Kollegen - Rechtsanwälte & Fachanwälte Bad Langensalza +++ Hans-Joachim Schmidt, Bad Langensalza +++ Thomas Sadowski - Zimmerei Bad Langensalza +++ Rosenhof Rönigk - Bad Langensalza +++ Ulrich Heß GmbH Bad Langensalza +++ cab Produkttechnik Sömmerda +++ Volker Staer - Manolo - +++ Kati Reinhardt & Peer-Olaf Rönick GbR +++ Fünf Steine aus der "Roten Wand" +++ Eidner & Stangl GbR +++ Agrargenossenschaft Goldbach – Kartoffelsack Warza +++ Praxis Dipl. Med. Holger Dietz +++ Frank Wilhelm Heizung - Sanitär +++ Volker Pöhler, 1. Beigeordneter - Bad Langensalza +++ Herbert und Karola Walther +++ Pro Land Agrar GmbH Nägelstedt +++ Agrargenossenschaft Goldbach – Kartoffelsack Warza +++ Bonifacius Stübchen G. Carmadi +++ Sylvia AL Hazmi – Dubai Stadt +++ Bürgermeister Bernhard Schoenau +++ BVG – Besitz-und Vermögens-Verwaltungs GmbH Erfurt +++ H.-Jürgen Jeschke, Inh. Hyksos-Immobilien +++ Dr. med. Peter Plönzke, Frauenarztpraxis Plönzke +++ Zahnarztpraxis Marlis Sauer +++ Dachdeckermeister Jürgen Winzer +++ Deubner moderne Augenoptik GmbH +++ Zahnarztpraxis Dres. Mohring +++ Augenoptik Björn Helbing +++ Thorsten Werner (Fußbodenverlege- und Trockenbauarbeiten) +++ AGN Agrargesellschaft mbH Neunheilingen +++ Jens Technau, Heimtextilmarkt +++ TMP Fenster + Türen +++ Baugeschäft Dominik Kummmer

ACHTUNG! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht ändern und die Seite weiter nutzen, stimmen Sie zu. Mehr Informationen

Ich bin einverstanden