Am Samstagnachmittag steigt für den Thüringer HC das Spiel der Spiele der Saison. Im mitteldeutschen Derby, Anwurf um 15.10 Uhr, fällt die Meisterschaftsentscheidung, für die die Gastgeberinnen zwei Vorteile haben: die heimische Halle mit ca. 1000 Fans im Rücken und den Fakt, dass bei einem Remis die Super-Tordifferenz den Ausschlag geben würde.

 

Im Anschluss an die Partie gibt es das Köstritzer Fanfest zum Saisonabschluss - wer keine Karte mehr bekommen konnte, kann auf dem Platz vor der Salzahalle das Spiel auf einer Groß-Leinwand verfolgen.

 danick hcl

Danick Snelder ist seit 2010 in den Derbys dabei. In diesem Jahr wechselte die blonde Niederländerin mehrfach vom Kreis
auf die Rückraumposition, was ihr sichtlich Spaß macht. (Foto: Mario Gentzel - pictureteam.com)

Herbert Müller (THC-Trainer seit 2010):

Die Auftritte in Metzingen und in Buxtehude haben mir sehr viel Freude gemacht, auch die Tatsache, dass wir nun auf jeden Fall international dabei sind. Nun freuen wir uns auf das Endspiel gegen Leipzig. Vor der Saison dachten wir eigentlich, dass Leipzig und Bietigheim von der Kaderstärke überlegen sind, um so schöner ist es nun, dass wir Samstag die Chance auf die Meisterschaft haben. Es wird wichtig sein, dass wir Präsenz zeigen, uns auf das Spiel freuen. Der Mannschaft sollte bewusst sein, dass sie am Samstag Historisches schaffen kann, denn sechs Meisterschaften in Folge sind einzigartig. Wir brauchen die Fans im Rücken und wollen alles raushauen, um dieses Spiel zu gewinnen. Nach so einer langen Saison heißt es nun noch einmal über die Grenzen zu gehen, auch wenn es hier und da ein wenig zwickt. Wir müssen eine gute und kompakte Deckung stellen und dort die entscheidenden Zweikämpfe gewinnen. Zudem brauchen wir auch eine gewisse Lockerheit und dürfen nicht verkrampfen. Auf jeden Fall wird Leipzig auf unser 7 gegen 6 besser vorbereitet sein und wird dies selbst auch spielen.

Jana Krause (THC-Torhüterin):

Auf so ein Spiel arbeitet man natürlich die ganze Saison hin. Zwischendurch war ich nicht mehr sicher, dass wir zum Saisonende überhaupt noch da oben mitspielen können. Man merkt nun langsam auch die Anspannung davor, es ist aber eine gewisse Routine keine Übernervosität. Wir haben schon viele dieser großen Spiele gespielt und zum Glück auch gewonnen. Die Halle wird aus allen Nähten platzen, die Stimmung wird toll sein, das Fernsehen ist da - ich liebe solche Spiele. Wir hoffen, dass wir es schaffen uns für eine tolle Saison zu belohnen.


Personelle Situation:

Beate Scheffknecht und Eliza Buceschi sind momentan mit Grippe noch außer Gefecht. Wir hoffen natürlich, dass beide am Samstag spielen können.


Hätte – wenn und aber
Kommentar von Hajo Steinbach

Hätte der HC Leipzig das Hinspiel in der Arena gegen den THC gewonnen, wäre er jetzt Deutscher Meister, aber der THC wäre auch Deutscher Meister, wenn er nicht das Heimspiel gegen „Buxte“ oder das Spiel in Göppingen verloren hätte. Das alles zählt nicht mehr. Es ist so, wie es ist: der Thüringer HC steht vor dem punktgleichen HC Leipzig an der Tabellenspitze, weil er eine um 37 Tore bessere Tordifferenz hat, und am Samstag ist das spannungsgeladene mitteldeutsche Derby das Endspiel um die Deutsche Meisterschaft 2016. Spannender geht es nicht, aber so neu ist die Situation nun auch wieder nicht.

2012/13 haben die gleichen Teams das Play Off Finale um die Deutsche Meisterschaft erreicht – am Ende besiegte der Thüringer HC den Leipziger Rivalen in beiden Vergleichen jeweils mit plus 6 Toren ziemlich deutlich. Im gleichen Jahr besiegte der THC den HCL auch im Endspiel um den DHB-Pokal und holte sich das Double zum zweiten Male.  Die gleiche Konstellation gibt es nun schon wieder, und das macht die Meisterschaftsentscheidung so dramatisch. Beide Clubs stehen auch eine Woche später im FINAL4,  und dort treffen sie schon im Halbfinale aufeinander. Es ist also für beide Meisterschaft und Pokalsieg, damit das Double möglich. Das hat der HC Leipzig zuletzt und einmalig 2006, also vor zehn Jahren gewonnen. Der THC war sowohl 2011 als auch 2013 Double-Sieger und schrammte 2015 nur knapp daran vorbei.

Was für ein Finale in der Handball Bundesliga der Frauen. Schon der Saisonverlauf war sensationell: Gleich sieben Anwärter gab es für den Meistertitel. Am Ende blieben vier im Rennen: neben dem Titelverteidiger der HC Leipzig, TuS Metzingen und die „Weltauswahl“ der SG BBM Bietigheim. Metzingen strauchelte auf der Zielgeraden gegen den THC und in Bietigheim, der HC Leipzig punktete in Bietigheim, der THC gewann in Metzingen und in Leipzig und Bietigheim holte gegen den THC zwar  alle vier Punkte, gab aber auch anderenorts unerwartet Punkte ab. So kommt es nun zum Showdown, zum Bundesliga-Klassiker  Neuer deutscher Serienmeister gegen Deutscher  Rekordmeister. Es gibt wohl keinen Favoriten, leichte Vorteile des THC, wegen des Heimrechts. Aber seinen Heimnimbus der Unbezwingbarkeit hat der THC in diesem Jahr gegen Buxtehude  und Bietigheim verloren. Fast vier Jahre hat der HCL gegen die Thüringer nicht mehr gewonnen. Sie wollen endlich den Bock umstoßen. Der THC ist Siegen gewöhnt, kennt solch enge Spiele um Alles oder Nichts, hat so etwas wie ein Siegergen. Die Thüringer Fans glauben an den sechsten Titel in Folge, die Leipzigerinnen träumen von der Krönung dieser Saison. Die Liga ist auf der Zielgeraden, der THC liegt hauchdünn vorn, wäre auch bei einem Unentschieden Meister.

Wie das "Wettvolk" die Chancen bewertet:

quotenTHC hcl

 

48_Bau_Jahn.jpg46_kieppe.png32_sport-reha-zentrum.png02_baumkronenpfad.png43_friedrich-und-sohn.png39_sparkasse-uh.png07_borbet.pngalpha-hotel-ls.pnglandfleischerei-kirchheiligen.png21_tmp.png08_autohaus-peter.png17_alwa-montagen.png97_thuecom.png34_weltenbummler.png12_leg-thueringen.png99_gelbeseiten.png10_osswald.png28_Mara.png14_wbl-langensalza.png33_vr-bank.png42_aust-eks-bau-ag.png58_molten.png56_vdeoton.png36_lgl.png52_select-proficare.png38_vr-immobilien.png15_antenne-thueringen.png30_profiwesch.png98_das-oertliche.png06_aschara.png55_blumenschein.png53_salza-tours.png35_mediengruppe-thueringen.png05_adib.png60_laufladen-erfurt.png54_wbg_erfurt.png18_aok.png57_intersport-schenk.png09_koestritzer.png26_raiffeisen.png31_asz.png13_universal-bau.png01_stadtwerke-ls.png49_glinicke_bls.png45_aschara.png03_boreas.png16_juettner.png22_avant.png11_dkb.png51_betonbohr.png04_joma.png27_keller_verlag.png23_kaeppler.png24_itt.png

Der Thüringer HC bedankt sich bei den Unterstützern des "Club der 1000"

+++ Mike Ludwig -Zweirad- und Motorgeräte +++ "Drei Schilde" GmbH - Bad Langensalza +++ Rechtsanwälte Adolph / Wilhelm / Ebel - Bad Langensalza +++ Kurierdienst/Kleintransporte Frank Messerschmidt - Bad Langensalza +++ HM-Bauunternehmen-GmbH Schönstedt +++ Pollak, Morasch & Kollegen - Rechtsanwälte & Fachanwälte Bad Langensalza +++ Hans-Joachim Schmidt, Bad Langensalza +++ Thomas Sadowski - Zimmerei Bad Langensalza +++ Rosenhof Rönigk - Bad Langensalza +++ Ulrich Heß GmbH Bad Langensalza +++ cab Produkttechnik Sömmerda +++ Volker Staer - Manolo - +++ Kati Reinhardt & Peer-Olaf Rönick GbR +++ Fünf Steine aus der "Roten Wand" +++ Eidner & Stangl GbR +++ Agrargenossenschaft Goldbach – Kartoffelsack Warza +++ Praxis Dipl. Med. Holger Dietz +++ Frank Wilhelm Heizung - Sanitär +++ Volker Pöhler, 1. Beigeordneter - Bad Langensalza +++ Herbert und Karola Walther +++ Pro Land Agrar GmbH Nägelstedt +++ Agrargenossenschaft Goldbach – Kartoffelsack Warza +++ Bonifacius Stübchen G. Carmadi +++ Sylvia AL Hazmi – Dubai Stadt +++ Bürgermeister Bernhard Schoenau +++ BVG – Besitz-und Vermögens-Verwaltungs GmbH Erfurt +++ H.-Jürgen Jeschke, Inh. Hyksos-Immobilien +++ Dr. med. Peter Plönzke, Frauenarztpraxis Plönzke +++ Zahnarztpraxis Marlis Sauer +++ Dachdeckermeister Jürgen Winzer +++ Deubner moderne Augenoptik GmbH +++ Zahnarztpraxis Dres. Mohring +++ Augenoptik Björn Helbing +++ Thorsten Werner (Fußbodenverlege- und Trockenbauarbeiten) +++ AGN Agrargesellschaft mbH Neunheilingen +++ Jens Technau, Heimtextilmarkt +++ TMP Fenster + Türen +++ Baugeschäft Dominik Kummmer

ACHTUNG! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht ändern und die Seite weiter nutzen, stimmen Sie zu. Mehr Informationen

Ich bin einverstanden