Bundesliga

Der Thüringer HC musste gegen die HSG Bad Wildungen die erste Niederlage der Saison einstecken und sich mit 30:27 (12:15) geschlagen geben. Der Tabellenerste fand heute nicht ins Spiel und gab in der Schlussphase eine Drei-Toreführung aus der Hand. Beste Werferin für die Vipers war Nicoleta Laura Vasilescu mit 10/5 Toren. Für den Thüringer HC netzte Lydia Jakubisova mit acht Treffern am häufigsten ein.

Mit dem 31:14 (16:6) Erfolg über den HC Rödertal sicherte sich der Thüringer HC den Spitzenplatz zum Jahreswechsel und legte 17 Tore in der Gesamttordifferenz zu. Die meisten Treffer für die Thüringerinnen erzielte wieder einmal Iveta Luzumova (8/1) - für die Gäste war Egle Alesiunaite mit  vier Treffern erfolgreichste Werferin.

Der Türinger HC kommt mit zwei ganz wichtigen Auswärtspunkten aus Buxtehude zurück. Beim 25:21 (15:10) Erfolg erzielte Iveta Luzumova 12 Treffer (12/7) und beide Torhüterinnen des THC, Dinah Eckerle und Jana Krause hatten starke Momente. Für den BSV war die Niederländerin Michelle Goos mit fünf Treffern erfolgreichste Werferin.

Mit 37:24 (22:13) besiegte der Thüringer HC die Damen der HSG Bensheim/Auerbach und festigte damit seinen ersten Tabellenplatz. Beim THC zeigte vor allem Lydia Jakubisova mit 10 Feldtoren eine überragende Spielleistung, die meisten Treffer erzielte Iveta Luzumova (13/8) - für die Gäste traf Sanne Hoekstra sieben Mal.

Wir gratulieren Kristina Vogel, Marcel Kittel und den Rennrodlern Toni Eggert und Sascha Bennecken zu ihrem Erfolg und freuen uns mit unseren Damen über den Platz 1 bei den "Ballspielern".

Der Thüringer HC hat sich mit einer bravourösen Leistung an die Tabellenspitze gesetzt. In einer temposcharfen Partie gegen die SG BBM Bietigheim überzeugten die Thüringerinnen mit einer souveränen Abwehrarbeit über 50 Minuten und besiegten den amtierenden deutschen Meister mit 29:22 (16:10). Herausragende Akteurin war THC-Torhüterin Dinah Eckerle - die meisten Treffer erzielten Beate Scheffknecht (THC, 9) und Kim Naidzinavicius (SG BBM, 6/3).

Die Anti-Doping-Kommission (ADK) des Deutschen Handballbundes hat im Disziplinarverfahren eine Entscheidung getroffen, in der es heißt:

Zu Gast bei Vertretern der Thüringer Wirtschaft war Trainer Herbert Müller, unterstützt von Jana Krause und Meike Schmelzer, und der Erfolgstrainer des THC nutzte die  Gelegenheit über sein bisher toll gestartes Team, aber auch über die wirtschaftlichen Herausforderungen neben den täglichen sportlichen Aufgaben zu sprechen. Sponsor Helmut Peter unterstützte die THC-Sportler auch in dieser Veranstaltung.

Der Thüringer HC bezwang in einem packenden und kämpferischen Spiel mit der Unterstützung einer ausverkauften Salzahalle den Spitzenreiter TuS Metzingen mit 33:30 (16:14) Aus einer stark agierenden thüringer Mannschaft ragten heute Dinah Eckerle, Kerstin Wohlbold, Iveta Luzumova (10/6) und Beate Scheffknecht (9 Feldtore), noch heraus. Für Metzingen waren Anna Loerper, Shenia Minevskaja und Marlene Zapf mit je fünf Treffern die besten Werferinnen.

kein Vorschaubild vorhanden

Mit einem 30:16 (16:9) Erfolg kommen die Damen vom Spiel gegen die HSG Blomberg-Lippe zurück und bleiben damit weiter ohne Punktverlust. Die meisten Treffer für den THC erzielte Lydia Jakubisova (8), für Blomberg war Nationalspielerin Alicia Stolle mit fünf Treffern.