Der Thüringer HC hat sich mit einer bravourösen Leistung an die Tabellenspitze gesetzt. In einer temposcharfen Partie gegen die SG BBM Bietigheim überzeugten die Thüringerinnen mit einer souveränen Abwehrarbeit über 50 Minuten und besiegten den amtierenden deutschen Meister mit 29:22 (16:10). Herausragende Akteurin war THC-Torhüterin Dinah Eckerle - die meisten Treffer erzielten Beate Scheffknecht (THC, 9) und Kim Naidzinavicius (SG BBM, 6/3).


+++ SPIEL verpasst? Bei Sportdeutschland gibt es die ganze Partie zum "Nachschauen" ...    >>>THC - SG BBM >>>


Beide Teams starteten hochkonzentriert - der Thüringer HC dabei mit der höheren Angriffseffektivität. Nach zehn Minuten führte der Gastgeber mit 7:5 - eine Drei-Tore-Führung war möglich, doch der Wurf von Lydia Jakubisova auf's verwaiste SG-Tor strich nur um Zentimeter am Gehäuse der Gäste vorbei. Die Abwehr des THC stellte weiter geschickt die Laufwege des Bietigheimer Angriffs zu und erreichte damit Ballverluste und Unsicherheit bei den Gästen. So war die 9:6 Führung nach 15 Minuten mehr als verdient - dazu konnte man zweimal die Überzahl bei Zeitstrafen der Gäste nicht für zusätzlich Zählbares nutzen.

Beate Scheffknecht mit vier Treffern und Dinah Eckerle mit fünf starken Paraden - zweimal gegen die unbedrängte Martine Smeets - waren bis dahin die Aktivposten im THC-Spiel. Doch binnen einer Minute hatten Angela Malestein und Nina Müller auf 8:9 verkürzt. Den Ausgleich per Siebenmeter vereitelte Jana Krause mit Super-Parade gegen Kim Naidzinavicius - doch der darauf folgende Wurf von Antje Lauenroth ins leere THC-Tor und gleich darauf der verwandelte Strafwurf von Karolina Kudladz Gloc brachten die erste SG-Führung (9:10, 22.Min.) Doch der THC fing sich wieder und ging durch Treffer von Kerstin Wohlbold und Alexandra Mazzucco mit 12:10 in Führung. Als dann Iveta Luzumova nach Bietigheimer Ballverlust den Ball im leeren Tor unterbrachte, war der alte Abstand wieder hergestellt. Drei Minuten vor der Pause, bei drohendem Zeitspiel, setzte Susann Müller den Ball über den THC-Kasten und blitzschnell hatte Dinah Eckerle den Pass auf Alexandra Mazzucco gespielt, die sich mit dem 14:10 bedankte. Gleich darauf parierte die Nationaltorhüterin eine buchstäbliche Granate Kim Naidzinavicius' von der Strafwurfmarke und die mentale Wirkung folgte auf den Fuß: Langer Pass auf Alexandra Mazzucco - 15:10 Führung. Neun Sekunden vor der Pause kam der Ball zur am Kreis lauernden Meike Schmelzer, die mit einem schönen Lupfer die 16:10 Halbzeitführung erzielte.

Der THC begann mit 7 gegen 6 - schon der erste Ballverlust wurde mit einem Wurf aufs leere Tor bestraft, den Dinah Eckerle mit einen super Sprint und unter dem Jubel der Zuschauer abwehren konnte. Lydia Jakubisova überzeugte jetzt mit ihrer ganzen Erfahrung - auch von der Rückraumposition èrzielte sie wichtige Treffer. Bietigheim wurde effektiver im Angriff, verkürzte zwischenzeitlich, doch der THC hielt das Tempo und die Moral hoch. Beim 21:14 (40.Min) hatte sich Anika Niederwieser mit zwei schönen Treffern von Linksaußen in die Tages-Torschützenliste eingetragen. Der THC dominierte auf beeindruckende Art und Weise die Partie - die Gäste waren meilenweit von ihrer Normalform entfernt. Und der THC machte einfach konzentriert weiter - Beate Scheffknecht war kaum zu stoppen, machte entweder ein Tor oder Platz für ihre Nebenleute, den vor allem Lydia Jakubisova und Iveta Luzumova immer wieder nutzten.

dinahherbert
Mit Weltklasseleistung zur "Woman of the Match" - Dinah Eckerle.

In der Abwehr wurde immer wieder gerückt, ausgeholfen und dann endete fast jeder Angriff bei Dinah Eckerle, die heute vor den Augen des Bundestrainers eine phantastische Leistung bot. Acht Minuten vor dem Ende zeigte die Anzeigetafel ein 29:18, die Zuschauer hielt es schon lange nicht mehr auf den Plätzen und niemand auf den Rängen zweifelte an einem überdeutlichen Sieg des eigenen Teams und dem zeitweiligen Erstürmen der Tabellenspitze. Den Gästen gelangen vom 29:17 bis zum 29:22 in der 58.Minute noch fünf Treffer - eine Wirkung des enormen Kräfteverschleißes der THC-Stammspielerinnen, die nur wenige Erholungspausen während des gesamten Spiels erhielten. Der krönende Abschluss blieb Dinah Eckerle vorbehalten. Mit dem Schlusspfiff gab es noch einen Strafwurf für die Gäste - die THC-Nationaltorhüterin fing den Wurf von Angela Malestein und hatte damit 20 Paraden mit drei gehaltenen Strafwürfen auf ihrem Konto - sie war wohl die unbestrittene "Woman of the Match".

saskiakerstin
Saskia Lang am Moderatorenmikro .. Nach dem Schlusspfiff brachen auch bei ihr die Dämme ..

In der anschließenden Auslosung des Viertelfinals des DHB-Pokals zog Thüringens Bildungs- und Sportminister Helmut Holter ein Heimspiel des THC gegen den heutigen Gegner, was nicht wirklich Begeisterung beim Gästetrainer Martin Albertsen hervorrief.

Bericht: Roman Knabe
Liveticker: Bernd Hohnstein
F
otos: Franziska Braun / HaJo Steinbach


Stimmen zum Spiel:

Martin Albertsen (SG BBM): Tolle Stimmung in der Salzahalle. Für uns war heute nicht der beste Tag. Wir waren im Angriff meist zu harmlos und scheiterten oft an der Torfrau des THC, die war heute Weltklasse. Über die gesamte Spielzeit hatten wir Probleme in der Abwehr, der Thüringer HC spielt seine Erfahrung aus. Wir müssen mental lernen, hier zu bestehen.

Herbert Müller (THC): Ich muss heute allen Spielerinnen der Mannschaft ein Kompliment aussprechen. Wir wollten unbedingt eine Festung aufbauen und haben es auch geschafft. Wir wollten unbedingt gewinnen. Ein besonderes Kompliment an Dinah Eckerle, was sie heute geleistet hat ist absolute Weltklasse - ich denke sie hat den Finger gehoben und gezeigt, man kann bei der WM auf sie zählen. Bietigheim ist trotz der Niederlage mit dieser Mannschaft immer noch Titelfavorit.


Statistik:

Thüringer HC: Jana Krause, Dinah Eckerle 1; Beate Scheffknecht 9, Alexandra Mazzucco 3, Meike Schmelzer 1, Anika Niederwieser 2, Iveta Luzumova 6/1, Lydia Jakubisova 4, Kerstin Wohlbold 3, Julia Redder, Josefine Huber, Patricia Batista da Silva.

SG BBM Bietigheim: Valentyna Salamakha, Tess Wester; Mia Biltoft, Charris Rozemalen, Antje Lauenroth 2, Nina Christin Müller 3, Martine Smeets 2, Ines Ivancok, Cecilie Woller, Luisa Schulze, Karolina Kudlacz-Gloc 2/2, Kim Naidzinavicius 6/3, Mille Hundahl 1, Susann Müller 4, Angela Malestein 2/1.

Strafwürfe: 1/1 - 10/6.

Zeitstrafen: 2 - 4.

Zuschauer: 1100 (ausverkauft).

Schiedsrichter: Robert Schulze/Tobias Tönnies.

01_stadtwerke-ls.png02_baumkronenpfad.png03_boreas.png04_joma.png05_adib.png06_aschara.png07_borbet.png08_autohaus-peter.png10_osswald.png11_dkb.png12_leg-thueringen.png13_universal-bau.jpg14_wbl-langensalza.png15_antenne-thueringen.png16_juettner.png17_alwa-montagen.png18_aok.png21_tmp.png22_avant.png23_kaeppler.png24_itt.png26_raiffeisen.png28_Mara.png30_profiwesch.png31_asz.png32_sport-reha-zentrum.png33_vr-bank.png34_weltenbummler.png35_mediengruppe-thueringen.png36_lgl.png38_vr-immobilien.png39_sparkasse-uh.png42_aust-eks-bau-ag.png43_friedrich-und-sohn.png44_villa-italia.png45_aschara.png46_kieppe.png48_Bau_Jahn.jpg49_glinicke_bls.png51_betonbohr.png53_salza-tours.png54_wbg_erfurt.jpg55_blumenschein.png56_vdeoton.png57_intersport-schenk.png58_molten.png58_tsi.png72_alpha-hotel-ls.png73_landfleischerei-kirchheilingen.png74_liedtke_und_partner.jpg75_sportpark-erfurt.jpg76_ESA-Elektro.jpg77_krieghoff-trans_.jpg78_kds_logo.jpg_28_Mara.png

Der Thüringer HC bedankt sich bei den Unterstützern des "Club der 1000"

Gasthaus „Zum Mühlgraben“ Gräfentonna +++ Bäckerei Müller, Bad Tennstedt +++ Hans-Joachim Schmidt, Bad Langensalza +++ Reinhard Klipstein, Schönstedt +++ Michael Becker Sicherheitstechnik GmbH, Bad Langensalza +++ Stephan Swaczyna - Edeka Bad Langensalza +++ Zahntechnik Zentrum Eisenach +++ Dr. Karsten Döring +++ Praxis-Klinik Dr. Karsten und Stefan Döring +++ Zahnarztpraxis Michael Siebert Bad Langensalza +++ Brunnenbau Conrad GmbH Merxleben +++ THC - Ultras +++ Dr. med. dent. Wolfram Olschowsky, Zahnarzt Behringen +++ Mike Ludwig -Zweirad- und Motorgeräte +++ "Drei Schilde" GmbH - Bad Langensalza +++ Kurierdienst/Kleintransporte Frank Messerschmidt - Bad Langensalza +++ HM-Bauunternehmen-GmbH Schönstedt +++ Pollak, Morasch & Kollegen - Rechtsanwälte & Fachanwälte Bad Langensalza +++ Hans-Joachim Schmidt, Bad Langensalza +++ Thomas Sadowski - Zimmerei Bad Langensalza +++ Rosenhof Rönigk - Bad Langensalza +++ Ulrich Heß GmbH Bad Langensalza +++ cab Produkttechnik Sömmerda +++ Volker Staer - Manolo - +++ Kati Reinhardt & Peer-Olaf Rönick GbR +++ Fünf Steine aus der "Roten Wand" +++ Eidner & Stangl GbR +++ Agrargenossenschaft Goldbach – Kartoffelsack Warza +++ Praxis Dipl. Med. Holger Dietz +++ Frank Wilhelm Heizung - Sanitär +++ Volker Pöhler, 1. Beigeordneter - Bad Langensalza +++ Herbert und Karola Walther +++ Pro Land Agrar GmbH Nägelstedt +++ Agrargenossenschaft Goldbach – Kartoffelsack Warza +++ Bonifacius Stübchen G. Carmadi +++ Sylvia AL Hazmi – Dubai Stadt +++ Bürgermeister Bernhard Schoenau +++ BVG – Besitz-und Vermögens-Verwaltungs GmbH Erfurt +++ H.-Jürgen Jeschke, Inh. Hyksos-Immobilien +++ Zahnarztpraxis Marlis Sauer +++ Dachdeckermeister Jürgen Winzer +++ Deubner moderne Augenoptik GmbH +++ Zahnarztpraxis Dres. Mohring +++ Augenoptik Björn Helbing +++ Thorsten Werner (Fußbodenverlege- und Trockenbauarbeiten) +++ AGN Agrargesellschaft mbH Neunheilingen +++ Jens Technau, Heimtextilmarkt +++ TMP Fenster + Türen

ACHTUNG! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht ändern und die Seite weiter nutzen, stimmen Sie zu. Mehr Informationen

Ich bin einverstanden