Der Thüringer HC hat seine Auswärtsaufgabe gegen die HSG Bad Wildungen mit einem 33:23 (17:12) Sieg  erwartungsgemäß gelöst. Dabei blieben die Gastgeberinnen bis zur 50. Minute auf Tuchfühlung, mussten dann den Favoriten aber ziehen lassen. Die meisten Treffer für die Thüringerinnen erzielte Svenja Huber (9/5), für Bad Wildungen waren Nadja Bolze, Petra Nagy und Sarah van Gulik mit je 4 Treffern die erfolgreichsten Werferinnen.

 

Der THC begann mit Dinah Eckerle im Tor - und die musste schon in der ersten Minute hinter sich greifen. Die erfahrene Cristina Mihai hatte Bad Wildungen mit 1:0 in Führung geworfen. Es folgte der Ausgleich  durch verwandelten Strafwurf von Svenja Huber. Sonja Frey legte zum 2:1 für die Gäste vor - postwendend der Ausgleich durch Strafwurf von Sarah van Gulik .

Die musste kurz darauf die erste Zeitstrafe absitzen und Kerstin Wohlbold, Eliza Buceschi und Danick Snelder konnten die Führung der Gäste auf 5:2 ausbauen. Doch die Vipers schlugen zurück - binnen drei Minuten hatten Sarah van Gulik, Miranda Schmidt-Robben und Johanna Stockschläder wieder ausgeglichen. (5:5 - 10.Min) In dieser Phase zeigte auch Manuela Brütsch im Vipers-Tor starke Reaktionen.

 

Jetzt folgten in 60 Sekunden drei THC-Treffer. Zweimal im Tempogegenstoß trafen Kerstin Wohlbold und Svenja Huber. Mit einem weiteren verwandelten Strafwurf hatte der THC  nach 15 Minuten erstmalig einen Vier-Tore-Vorsprung erzielt, Wildungen reagierte mit Team-Time-Out. Die Maßnahme erzielte Wirkung - bis zur 20.Minute war der Vorsprung durch Treffer von Nadja Bolze und Petra Nagy wieder auf 10:12 zusammengeschmolzen. Herbert Müller nahm jetzt die Auszeit, um mehr Struktur ins Abwehrspiel zu bringen.

Zu viel Platz ließ man vor allem den Kreisspielerinnen, was Nadja Bolze dreimal erfolgreich nutzen konnte. Die Gästabwehr agierte jetzt stabiler - der Innenblock mit Crina Pintea und Danick Snelder ließ jetzt weniger zu. Bis zur Pause setzten sie sich wieder weiter ab. Großen Anteil hatte Svenja Huber mit bis dahin sieben Treffern - fünf davon mit 100% verwandelten Strafwürfen. Mit einem beruhigenden 17:12 aus THC-Sicht ging es in die Pause.

 

In den zehn Nachpausenminuten legte der THC mehrfach auf sieben Tore Differenz vor, doch Wildungen blieb dran. (17:22 - 40. Min.) Ins Tor der Gäste kam jetzt Jana Krause, die sich schon gleich mit einem gehaltenen Strafwurf gegen Sarah van Gulik auszeichnen konnte. Die Niederländerin musste ihre zweite Zeitstrafe absitzen und der THC zog wieder etwas davon. ( 19:26 - 47.Min) Doch wieder zogen die Vipers nach - Nadja Bolze und Anouk Nieuwenweg hatten die HSG in der 49..Minute wieder auf 22:26 herangebracht. Zweite Auszeit des THC. Danach zeigte Jana Krause zwei starke Paraden - Meike Schmelzer und Svenja Huber erhöhten auf 22:28  - kurz darauf erhielt Sarah van Gulik ihre dritte Zeitstrafe - für sie war das Spiel zuende. Nun kamen auch Iveta Luzumova und Anouk van de Wiel zu Treffern. Beim 30:22 in der 56.Minute war die Partie entschieden. Danick Snelder und Meike Schmelzer taten mit ihren Treffern noch etwas für die Gesamttordifferenz - Metzingen hatte gerade mit zehn Toren Differenz gegen Leverkusen gewonnen. Treffer von Jana Pollmer und Crina Pintea setzten den Schlusspunkt zum 33:23, was den THC in der immer noch nicht bereinigten Tabelle hinter Metzingen bis morgen den zweiten Rang brachte. In der Tabelle nach Minuspunkten steht der THC jetzt an Platz 1 - punktgleich mit Metzingen durch einen knappen Vorsprung in der Tordifferenz. (+7).  Aber Bietigheim und der HCL stehen ebenfalls nur um einen Minuspunkt schlechter da - es bleibt spannend im Spitzenquartett.

Bericht: Roman Knabe
Liveticker: Martin Holzheier

 

Stimmen zum Spiel:

Tessa Bremmer (HSG): Das Ergebnis geht so in Ordnung. Mit zehn Toren gegen den THC zu verlieren, ist keine Schande. Wir konnten das Spiel lange offen halten und haben heute ein anderes Gesicht gezeigt als gegen Celle. Ich bin mit meiner Mannschaft heute sehr zufrieden.

Herbert Müller (THC): Es war ein Arbeitssieg - wir mussten viel kämpfen, bis wir Bad Wildungen im Griff hatten. Bad Wildungen kam immer wieder heran und ließ uns nie einen sicheren Vorsprung herausspielen. Erst hinten heraus hatten wir dann den längeren Atem. Mit dem Angriff war ich heute sehr zufrieden, an der Abwehr müssen wir weiterhin arbeiten.

 

Statistik:

HSG Bad Wildungen: Manuela Brütsch, Helen van Beurden; Johanna Stockschläder (2), Annika Busch, Anouk Nieuwenweg (3), Jana Pollmer (2), Miranda Schmidt-Robben (3), Joana Cristina Mihai (1), Simona Cipaian, Nadja Bolze (4), Petra Nagy (4/1), Sarah van Gulik (4/2), Angela Cioca.

Thüringer HC: Jana Krause, Dinah Eckerle; Natalia Reshetnikova (1), Anouk van de Wiel (1), Beate Scheffknecht, Sonja Frey (4), Eliza Julia Buceschi (2/1), Crina Pintea (1), Meike Schmelzer (4), Danick Snelder (4), Iveta Luzumova (1), Katrin Engel (2), Svenja Huber (9/5), Kerstin Wohlbold (4), Audrey Deroin.

Strafwürfe: 4/3 - 7/6.

Zeitstrafen: 3 - 0.

Disqualifikation: Sarah van Gulik (3. Zeitstrafe - 53:00 Spielminute)

Zuschauer: 890.

Schiedsrichter: Tanja Schilha/Maike Schilha.

02_baumkronenpfad.png99_gelbeseiten.pnglandfleischerei-kirchheiligen.png43_friedrich-und-sohn.png23_kaeppler.png22_avant.png98_das-oertliche.png52_select-proficare.png30_profiwesch.png14_wbl-langensalza.png12_leg-thueringen.png08_autohaus-peter.png11_dkb.png21_tmp.png53_salza-tours.png03_boreas.png15_antenne-thueringen.png06_aschara.png39_sparkasse-uh.png38_vr-immobilien.png05_adib.png17_alwa-montagen.png13_universal-bau.png36_lgl.png34_weltenbummler.png60_laufladen-erfurt.png57_intersport-schenk.png28_Mara.png16_juettner.png51_betonbohr.png54_wbg_erfurt.png32_sport-reha-zentrum.png07_borbet.png46_kieppe.png18_aok.png09_koestritzer.png45_aschara.png26_raiffeisen.png01_stadtwerke-ls.png33_vr-bank.png48_Bau_Jahn.jpg56_vdeoton.png58_molten.png35_mediengruppe-thueringen.png97_thuecom.png42_aust-eks-bau-ag.png27_keller_verlag.png31_asz.png04_joma.png55_blumenschein.pngalpha-hotel-ls.png10_osswald.png49_glinicke_bls.png24_itt.png

Der Thüringer HC bedankt sich bei den Unterstützern des "Club der 1000"

+++ Mike Ludwig, Obermehler +++ "Drei Schilde" GmbH - Bad Langensalza +++ Rechtsanwälte Adolph / Wilhelm / Ebel - Bad Langensalza +++ Kurierdienst/Kleintransporte Frank Messerschmidt - Bad Langensalza +++ HM-Bauunternehmen-GmbH Schönstedt +++ Pollak, Morasch & Kollegen - Rechtsanwälte & Fachanwälte Bad Langensalza +++ Hans-Joachim Schmidt, Bad Langensalza +++ Thomas Sadowski - Zimmerei Bad Langensalza +++ Rosenhof Rönigk - Bad Langensalza +++ Ulrich Heß GmbH Bad Langensalza +++ cab Produkttechnik Sömmerda +++ Volker Staer - Manolo - +++ Kati Reinhardt & Peer-Olaf Rönick GbR +++ Fünf Steine aus der "Roten Wand" +++ Eidner & Stangl GbR +++ Agrargenossenschaft Goldbach – Kartoffelsack Warza +++ Praxis Dipl. Med. Holger Dietz +++ Frank Wilhelm Heizung - Sanitär +++ Volker Pöhler, 1. Beigeordneter - Bad Langensalza +++ Herbert und Karola Walther +++ Pro Land Agrar GmbH Nägelstedt +++ Agrargenossenschaft Goldbach – Kartoffelsack Warza +++ Bonifacius Stübchen G. Carmadi +++ Sylvia AL Hazmi – Dubai Stadt +++ Bürgermeister Bernhard Schoenau +++ BVG – Besitz-und Vermögens-Verwaltungs GmbH Erfurt +++ H.-Jürgen Jeschke, Inh. Hyksos-Immobilien +++ Dr. med. Peter Plönzke, Frauenarztpraxis Plönzke +++ Zahnarztpraxis Marlis Sauer +++ Dachdeckermeister Jürgen Winzer +++ Deubner moderne Augenoptik GmbH +++ Zahnarztpraxis Dres. Mohring +++ Augenoptik Björn Helbing +++ Thorsten Werner (Fußbodenverlege- und Trockenbauarbeiten) +++ AGN Agrargesellschaft mbH Neunheilingen +++ Jens Technau, Heimtextilmarkt +++ TMP Fenster + Türen +++ Baugeschäft Dominik Kummmer

ACHTUNG! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht ändern und die Seite weiter nutzen, stimmen Sie zu. Mehr Informationen

Ich bin einverstanden