Bundesliga

Die Allianz Deutschland AG wird ab der Saison 2018/2019 neuer Partner des Thüringer HC. Gemeinsam mit dem Verein wird die Allianz vor allem die Jugendarbeit des Vereins fördern.

Der Thüringer HC gewinnt das letzte Spiel der Saison 2017/18 in der Salzahalle gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen 30:24 (14:10). Beste Werferin mit 12 Treffern war einmal mehr Iveta Luzumova. Sie ist mit 246 Toren in einer Saison Rekordschützin der Bundesliga. Der Rekord lag davor bei 239 Toren. Sally Potocki traf für die Gäste achtmal ins Tor des Deutschen Meisters.

Schon traditionell, lädt Pressesprecher Bernd Hohnstein, Spielerinnen zu einem besonderen Gespräch zu sich nach Hause ein. Hier am “Grillsportgerät” können seine Gäste am Erlebnis “Grillen” mitwirken und bis alles verzehrfertig ist, bleibt genügend Zeit zum Plauschen und näheren Kennenlernen.

Mit einem 38:31 (19:13) Start-Ziel-Sieg über den Thüringer HC erhielt sich Borussia Dortmund seine Chance auf einen europäischen Startplatz. Harma van Kreij war mit sechs Treffern erfolgreichste Werferin des BVB, für die Thüringer Gäste erzielte Iveta Luzumova (9/6) die meisten Treffer.

Auch im drittletzten Saisonspiel gegen die HSG Bad Wildungen Vipers ließ der Thüringer HC nichts anbrennen. Mit 35:21 (17:11) zeigte sich das Müller-Team auch heute meisterlich. Nach unkonzentriertem Start lag der Favorit bis zur 20. Minute zurück. Dann fing sich zuerst die Abwehr des Deutschen Meisters und ließ bis zur 33. Spielminute keinen Gegentreffer zu.

Der Thüringer HC hat mit einem 35:22 Sieg beim HC Rödertal seinen Meistertitel perfekt gemacht. Über 100 mitgereiste Fans feierten diesen ganz besonderen Erfolg mit vielen Ideen und großer Stimmung in fremder Halle. 

Der Thüringer HC besiegte den Buxtehuder SV mit 35:21 (20:11) und wartete dabei mit einer souveränen Leistung auf. Der Start-Ziel-Sieg über die Stationen 4:1 , 9:5, 12:6, 14:7, 22:12, 28:16, 35:21 wurde zu einem angenehmen Schaulaufen vor dem begeisterten Publikum in der Salzahalle.

Der Thüringer HC kommt mit einem 32:26-Auswärtssieg aus Bensheim zurück und hat seine schwere Pflichtaufgabe sehr gut gelöst. Einen erfolgreichen Tag hatte Gordana Mitrovic, die mit sieben Treffern, wie bei Bensheim Bogna Sobiech, erfolgreichste Feldtorschützin wurde. In der Gesamtzahl übertraf sie allerdings wieder einmal Iveta Luzumova (11/7). 

Der Thüringer HC gewinnt, nach mäßigem Start, gegen den TV Nellingen mit 35:26 (17:13). Beste Werferinnen waren für den Thüringer HC einmal mehr Iveta Luzumova mit neun Treffern und Louisa Wolf mit 11 Toren für die Gastmannschaft.

Der Thüringer HC gewinnt das Spitzenspiel bei der SG BBM Bietigheim mit 26:23 (9:7). Bis zwei Minuten vor Spielende war die Partie nicht entschieden, dann hatte der Gast aus Thüringen das bessere Ende für sich. Die besten Werferinnen waren Anna Loerper (10/5) auf Bietigheimer Seite, Iveta Luzumova erzielte wieder 9/4 Treffern für den Thüringer HC.