2. Frauen MDOL

MHV-Oberliga: SC Rödertal II : THC II 31:25 (17:11)

Bei der Reservemannschaft des Zweitligisten SC Rödertal, bis dahin noch sieglos, mussten unsere jungen Damen eine empfindliche Niederlage einstecken. Der Ausfall mehrerer Stammkräfte konnte nicht kompensiert werden.

Bereits um 13.00 Uhr baten uns die Gastgeberinnen nach Großröhrsdorf zum Punktspiel in der Mitteldeutschen Oberliga. Lediglich acht THC-Mädels traten die Reise an, der Kader also absolut überschaubar. Leider auch die Chancenverwertung des THC-Teams.

MHV-Oberliga: Thüringer HC II : TSV Niederndodeleben 25:24 (14:13)

Packend, spannend, niveauvoll, erfolgreich!

Gegen Niederndodeleben ist es immer spannend! In der Vorsaison folgte auf eine Ein-Tor-Heimniederlage ein Ein-Tor-Auswärtserfolg und auch am Sonntag kribbelte es von An- bis Abpfiff in der Salza-Halle. Erst der letzte Wurf des Spiels, ein von Petra Popluharova direkt verwandelter letzter Freiwurf schaffte Klarheit über den Ausgang der Begegnung. Mit dieser Granate ins Eck drückte sie dem Spiel nach der Schlusssirene endgültig ihren Stempel auf.

kein Vorschaubild vorhanden

Mitteldeutsche Oberliga Frauen

HC Burgenland : Thüringer HC II 23:21 (15:11)

Nach dem Sieg im ersten Heimspiel der Saison vor zwei Wochen mussten unsere Mädels diesmal beim HC Burgenland antreten. Schon in der Vorsaison erwiesen sich die Gastgeberinnen als unangenehme Gegnerinnen und schickten uns mit einer ordentlichen Klatsche auf die Heimreise. Eine Wiederholung wollten wir verhindern und auch auswärts eine gute Leistung abliefern.

Während die Konkurrenz in der MDOL die ersten Spiele absolvierte, hatte die zweite Mannschaft im vorgezogenen Spiel gegen den HSC Magdeburg 93 mit 31:30 die ersten Punkte eingefahren. Im Interview blickt Trainer Ralph Börmel auf die neue Saison und spricht auch von Zielen.

Thüringer HC II. : BSV Magdeburg 31:30 (17:15)

Beim vorgezogenen Saisonstart bezwangen unsere Mädels die Gäste vom BSV Magdeburg 93 knapp mit 31:30. Die Freude und Erleichterung über den ersten Heimsieg der neuen Spielzeit war riesengroß.

Die zweite Mannschaft des Thüringer HC startet mit einem Doppelspielwochenende in die Wertungsspiele. So steht am Samstag für die jungen Damen von Trainer Ralph Börmel das DHB-Pokalspiel in der Salzahalle an ( Anwurf 16.00 Uhr) und schon am Sonntag beginnt für das Team an gleicher Stelle auch die Punktrunde in der Mitteldeutschen Oberliga. Gegner ist die Mannschaft vom BSV 93 Magdeburg-Olvenstedt. Anwurf ist um 14 Uhr.

Auch wenn viele Handballfreunde den Focus auf den Supercup (Sonntag, 16.30 Uhr, Nordhausen) gelegt haben, verdienen unsere jungen Damen doch auch Interesse und Unterstützung. Trainer und Team jedenfalls hoffen, auf lautstarke Unterstützung von den Rängen.

MHV-Oberliga: BSV 93 Magdeburg : THC II 30:27 (12:12)

Zweite Mannschaft beendet Saison auf Rang fünf

Nun ist die Serie doch noch gerissen! Am letzten Spieltag unterlagen unsere Talente beim Tabellennachbarn BSV 93 Magdeburg mit 30:27. Unsere Mädels mussten sich einer harten Gangart der Gastgeberinnen erwehren und bestanden diese Prüfung mit einem ordentlichen Resultat. Beste Werferin diesmal Antonia Westland mit acht Treffern.

kein Vorschaubild vorhanden

MHV-Oberliga: Thüringer HC II : HC Burgenland 29:29 (11:14)

Die 2.Mannschaft der Frauen trennte sich am Sonntag vom HC Burgenland 29:29 und konnte damit den Zwei-Punkte-Vorsprung zum Verfolger beibehalten. Gegen die starken Aufsteiger haben es unsere jungen Damen spannend gemacht und erkämpften in der Schlussminute ein 29:29-Unentschieden. Damit blieben sie das sechste Spiel in Serie ohne Niederlage.

Bereits das sechste Spiel in Folge bleibt unsere zweite Mannschaft damit in der Mitteldeutschen Oberliga ungeschlagen. 

(rb) Am Sonntag siegte unsere Mannschaft beim Dritten der MHV-Oberliga, TSV Niederndodeleben nach dramatischer Schlussphase verdient mit 28:27. 

Den letzten Wurf hatte Josephin Keßler bereits im Hinspiel. Damals semmelte sie den Siebenmeter in der Schlusssekunde an den Pfosten. Wir verloren und Josi war untröstlich...
Diesmal blieb ihr wieder der letzte Wurf und diesmal setzte sie den siegreichen Schlusspunkt unter eine spannende, turbulente, rassige Partie!

28.03.2015

THV-Pokal-Halbfinale: 
SV Aufbau Altenburg : Thüringer HC II 25:40 (10:17)

MHV-Oberliga: 
SC Hoyerswerda : Thüringer HC II 25:30 (15:16)