2. Frauen MDOL

kein Vorschaubild vorhanden

Mitteldeutsche Oberliga:    Thüringer HC II : HC Burgenland           24:18 (11:7)

Gegen die Damen vom HC Burgenland konnten wir bisher noch keinen Sieg erspielen. Unbequem, schwer auszurechnen, individuell gut ausgebildet und clever spielt die Vertretung aus dem Burgenlandkreis und Umgebung, welche sich bis nach Halle und Leipzig ausbreitet. Doch diesmal gelang es uns, den Code des HC zu knacken. Vor allem aber riefen wir selbst eine disziplinierte und konzentrierte Leistung ab. Der Grundstein für den Erfolg!

Mitteldeutsche Oberliga:    BSV Magdeburg : THC II   30:28 (15:14)

Unsere "Zweite" in der Mitteldeutschen Oberliga hat sich und ihrem Trainer Ralph Börmel und der krankheitsbedingt fehlenden Stammtorhüterin Ela Szott mit dem 24 : 22 (14 : 11) Heimsieg über den HSC Magdeburg ein schönes Geschenk zum ersten Advent gemacht.
 

kein Vorschaubild vorhanden

Mitteldeutsche Oberliga: SC Markranstädt - Thüringer HC II 34:20 (14:12)

Im Auswärtsspiel beim SC Markranstädt spielte unsere II. Mannschaft eine richtig gute erste Halbzeit. In der zweiten Halbzeit mussten wir jedoch die Überlegenheit der erfahrenen Gastgeberinnen anerkennen.
Letztlich gab es nur festzuhalten, dass sich der Staffelfavorit gegen unsere Youngster keine Blöße gab. Doch bis zur Pause hielten unsere Mädels wacker mit, konnten ein ums andere Mal überzeugen und einige schöne Treffer erzielen.

Unsere zweite Mannschaft besiegte in der heimischen Salzahalle den SC Hoyerswerda mit 26:21 (15:11) und rückte damit auf den fünften Tabellenplatz vor - punktgleich auf Platz 4 der BSV Sachsen Zwickau II

Drittes Heimspiel – dritter Heimsieg! So lautet die bisher erfreuliche Bilanz in eigener Halle für unsere jungen Damen. Gegen den SC Hoyerswerda gelang uns dabei erstmals ein Erfolg mit mehr als einem Tor Differenz. Unsere Talente begannen wie die Feuerwehr, spielten vor allem in der Startphase richtig gut und zogen gleich davon (4:0, 5.Minute). Die Gäste nahmen jetzt bereits ihre erste Auszeit, eine Bestätigung unserer guten Leistung. Bis zum 11:4 in der 19. Minute lief es bei uns fast wie am Schnürchen, von einigen klaren Chancen, die wir nicht unterbrachten, abgesehen. Dann ließ die Konzentration bei unseren Damen etwas nach und wir gestatteten den Gegnerinnen, die bis zum Spielende aufopferungsvoll kämpften, eine Verkürzung der Tordifferenz zur Halbzeitpause (15:11).

MHV-Oberliga: SC Rödertal II : THC II 31:25 (17:11)

Bei der Reservemannschaft des Zweitligisten SC Rödertal, bis dahin noch sieglos, mussten unsere jungen Damen eine empfindliche Niederlage einstecken. Der Ausfall mehrerer Stammkräfte konnte nicht kompensiert werden.

Bereits um 13.00 Uhr baten uns die Gastgeberinnen nach Großröhrsdorf zum Punktspiel in der Mitteldeutschen Oberliga. Lediglich acht THC-Mädels traten die Reise an, der Kader also absolut überschaubar. Leider auch die Chancenverwertung des THC-Teams.

MHV-Oberliga: Thüringer HC II : TSV Niederndodeleben 25:24 (14:13)

Packend, spannend, niveauvoll, erfolgreich!

Gegen Niederndodeleben ist es immer spannend! In der Vorsaison folgte auf eine Ein-Tor-Heimniederlage ein Ein-Tor-Auswärtserfolg und auch am Sonntag kribbelte es von An- bis Abpfiff in der Salza-Halle. Erst der letzte Wurf des Spiels, ein von Petra Popluharova direkt verwandelter letzter Freiwurf schaffte Klarheit über den Ausgang der Begegnung. Mit dieser Granate ins Eck drückte sie dem Spiel nach der Schlusssirene endgültig ihren Stempel auf.

kein Vorschaubild vorhanden

Mitteldeutsche Oberliga Frauen

HC Burgenland : Thüringer HC II 23:21 (15:11)

Nach dem Sieg im ersten Heimspiel der Saison vor zwei Wochen mussten unsere Mädels diesmal beim HC Burgenland antreten. Schon in der Vorsaison erwiesen sich die Gastgeberinnen als unangenehme Gegnerinnen und schickten uns mit einer ordentlichen Klatsche auf die Heimreise. Eine Wiederholung wollten wir verhindern und auch auswärts eine gute Leistung abliefern.

Während die Konkurrenz in der MDOL die ersten Spiele absolvierte, hatte die zweite Mannschaft im vorgezogenen Spiel gegen den HSC Magdeburg 93 mit 31:30 die ersten Punkte eingefahren. Im Interview blickt Trainer Ralph Börmel auf die neue Saison und spricht auch von Zielen.

Thüringer HC II. : BSV Magdeburg 31:30 (17:15)

Beim vorgezogenen Saisonstart bezwangen unsere Mädels die Gäste vom BSV Magdeburg 93 knapp mit 31:30. Die Freude und Erleichterung über den ersten Heimsieg der neuen Spielzeit war riesengroß.